- Anzeige -

Zeitlos schöne Blasmusik in Westenfeld

Wes­ten­feld. Der Musik­ver­ein Wes­ten­feld spielt am Sams­tag, 3. Novem­ber, ab 19.30 Uhr zum Herbst­kon­zert auf. Unter dem Mot­to „Wer hat an der Uhr gedreht?“ prä­sen­tie­ren die Musi­kan­ten zeit­los schö­ne Blas­mu­sik, etwa das Bra­vour­so­lo für Eupho­ni­um „Groß­va­ters Uhr“, ein „Con­cer­to d‘ Amo­re“ oder Neue-Deut­sche-Wel­le-Hits von Nena. Freun­de der volks­tüm­li­chen Blas­mu­sik dür­fen sich auf Mär­sche, eine Pol­ka und ein Länd­ler­pot­pour­ri freuen.Der Fil­me­ma­cher Klaus-Peter Pscheidt wird zu die­sen Stü­cken pas­sen­de Bil­der auf eine Lein­wand zau­bern. Bereits zum zehn­ten Mal liegt die Gesamt­lei­tung bei Diri­gent Zol­tán Fancsik. Kar­ten gibt es an der Abend­kas­se für 5 Euro. Der Erlös des Kon­zert­abends fließt in die Jugend­ar­beit des Musikvereins.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de