- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Stadtwerke Sundern sind elektrisch unterwegs

Sun­dern. Um den Kli­ma­schutz wei­ter vor­an­zu­trei­ben und einen Bei­trag zur Redu­zie­rung der CO²-Emis­sio­nen zu leis­ten, arbei­ten die Stadt­wer­ke Sun­dern dar­an, ihren Fuhr­park suk­zes­si­ve auf E‑Fahrzeuge umzustellen.

So wur­den gleich zwei der drei Pool­fahr­zeu­ge durch elek­trisch betrie­be­ne Fahr­zeu­ge ersetzt. Bei den Fahr­zeu­gen han­delt es sich um Per­so­nen­fahr­zeu­ge, die für Dienst­fahr­ten bei­spiels­wei­se zu Außen­ter­mi­nen, Bau­stel­len­be­sich­ti­gun­gen oder Kon­troll­fahr­ten zu den Was­ser­wer­ken genutzt wer­den sol­len. Die Fahr­zeu­ge sind ab sofort im Ein­satz und sind per­fekt geeig­net für die meist kur­zen Stre­cken und Ein­satz­zwe­cke im Stadtgebiet.

Gabelstapler fährt bereits seit 15 Jahren mit Strom

Auch im Lager fin­det ein neu­er Elek­tro-Gabel­stap­ler Ein­satz zum Auf- und Abla­den von Mate­ria­li­en sowie zum Bela­den von Fahr­zeu­gen. Der alte Stap­ler ist in die Jah­re gekom­men und muss­te aus­ge­tauscht wer­den. Hier haben die Stadt­wer­ke bereits schon vor 15 Jah­ren auf einen elek­trisch betrie­be­nen Gabel­stap­ler umgerüstet.

Nicht wun­dern: Der Zusatz „E“ am Ende der Fahr­zeug­kenn­zei­chen fehlt, da es auf­grund einer begrenz­ten Anzahl an Buch­sta­ben und Zah­len nicht mög­lich ist, die­sen Zusatz mit aufzunehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Sundern)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de