- Anzeige -

„VHS-wissen-live“ – am Donnerstag zur Schönheit der Tiere

Arns­berg. „Die Schön­heit der Tie­re“ ist der Titel eines Online-Vor­trags aus der Rei­he „vhs.wissen-live“ zu dem die Volks­hoch­schu­le Arns­berg-Sun­dern am kom­men­den Don­ners­tag, 4. Febru­ar, ein­lädt (U‑104–405). Dar­über infor­miert die VHS Arnsberg-Sundern.

„Standards of Beauty“

Die Bio­lo­gin Chris­tia­ne Nüss­lein-Vol­hard wird in die­sem Vor­trag zei­gen, wel­che Funk­tio­nen visu­el­le Attrak­ti­on bei Tie­ren besitzt. Natür­li­che „stan­dards of beau­ty“ sind, im Anschluss an Dar­win, Resul­tat und Motor zwei­ge­schlecht­li­cher Fort­pflan­zung, wobei die rela­tiv schmuck­lo­se Ober­flä­che des Men­schen, also sei­ne Haut, enor­me Gestal­tungs­spiel­räu­me ermög­licht. Kör­per­li­che Signa­le, Far­ben, Töne und Gerü­che besit­zen zugleich eine umfas­sen­de­re kom­mu­ni­ka­ti­ve Funk­ti­on im inter­spe­zi­fi­schen Zusam­men­le­ben von Tier- und Pflanzenarten.

Zusammenleben von Tier- und Pflanzenarten

Wie kommt es aber zur Aus­bil­dung von Far­ben und Mus­tern an der Kör­per­ober­flä­che? Erst in jüngs­ter Zeit ist es gelun­gen, die mole­ku­lar­ge­ne­ti­schen Mecha­nis­men zu ent­schlüs­seln, die zur Farb­pro­duk­ti­on und ‑ver­tei­lung füh­ren. Im zwei­ten Teil ihres Vor­tra­ges zeich­net die Refe­ren­tin die wis­sen­schafts­ge­schicht­li­che Ent­wick­lung der letz­ten Jahr­zehn­te nach und fasst ihre bahn­bre­chen­den Stu­di­en zum Zebra­fisch – ihrem Modell­orga­nis­mus – zusam­men. Die Refe­ren­tin ist eme­ri­tier­te Direk­to­rin am Max-Planck-Insti­tut für Ent­wick­lungs­bio­lo­gie in Tübin­gen und seit 2013 Kanz­le­rin des Ordens Pour le Méri­te. Für ihre Ent­de­ckun­gen von Genen, die die Ent­wick­lung von Tier und Mensch steu­ern, sowie den Nach­weis von gestalt­bil­den­den Gra­di­en­ten im Flie­gen­em­bryo hat sie zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen erhal­ten, dar­un­ter 1995 den Nobelpreis.

Nobelpreis im Jahr 1995

Anmel­dun­gen sind ab sofort mög­lich über die VHS-Home­page (www.vhs-arnsberg-sundern.de) oder tele­fo­nisch (02931 / 13464). Die Teil­neh­men­den benö­ti­gen einen Inter­net­an­schluss sowie einen PC. Die Teil­nah­me am Vor­trag ist kos­ten­frei, ange­mel­de­te Teil­neh­men­de erhal­ten den Zugangs­link vor­her per Mail zugesandt.

(Quel­le: Volks­hoch­schu­le Arnsberg-Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de