- Anzeige -

Stand­punkt: Peter Lie­se gegen Aus­gangs­ver­bot – bes­ser Par­tys ver­bie­ten

Kreis. Die Coro­na-Kri­se hat Deutsch­land und Euro­pa fest im Griff, doch immer noch schei­nen man­che den Ernst der Lage nicht erkannt zu haben und igno­rie­ren die Anwei­sun­gen der Behör­den. Beson­ders ver­stö­rend sind Bil­der von Men­schen, die soge­nann­ten Coro­na-Par­tys fei­ern.

Par­ty-Bil­der sind ver­stö­rend

Des­halb wird in Deutsch­land zum Schutz vor dem Virus nun auch über Aus­gangs­sper­ren dis­ku­tiert. Der hei­mi­sche CDU-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten Dr. Peter Lie­se zeig­te sich ent­setzt über das Aus­maß an Unver­ant­wort­lich­keit und Igno­ranz bei man­chen und for­dert ein sofor­ti­ges Ver­bot der Coro­na-Par­tys, um Aus­gangs­sper­ren zu ver­mei­den.

Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ter Dr. Peter Lie­se ist gegen eine Aus­gangs­sper­re. Foto: Büro Lie­se

Aus­gangs­sper­ren ver­mei­den hel­fen

„Jeder der mich kennt weiß, dass ich kein Kind von Trau­rig­keit bin und ger­ne mal feie­re. Dafür ist jetzt aber ver­dammt noch­mal nicht die Zeit. Trin­ken Sie Ihr Bier lie­ber allein oder mit der Fami­lie in den eig­nen vier Wän­den. Wenn wir eine Aus­gangs­sper­re ver­mei­den wol­len, muss sofort Schluss sein mit den Coro­na-Par­ty“, so Lie­se.

Zusam­men­künf­te unter­bin­den

Lie­se merk­te an, dass das Ord­nungs­amt natür­lich nicht in jeder Woh­nung ein etwai­ges Ver­bot kon­trol­lie­ren kön­ne, den­noch:  „Wenn die­se Zusam­men­künf­te offi­zi­ell ver­bo­ten sind, wer­den die Leu­te hof­fent­lich Angst haben, dass sie viel­leicht doch jemand anzeigt. Ich weiß wie schlimm sich das anhört aber das Virus ist gefähr­lich und wir soll­ten, wenn irgend­wie mög­lich, eine gene­rel­le Aus­gangsper­re ver­mei­den. Die­se wür­de gera­de Men­schen in klei­nen Woh­nun­gen und in Hoch­häu­sern extrem belas­ten. Daher brau­chen wir schnell ein sofor­ti­ges Ver­bot die­ser Par­tys,“ so Lie­se abschlie­ßend.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de