von

Susan Albers singt bei gro­ßer Open-air-Som­mer­par­ty am Jagd­schloss

Susan Albers singt in Her­drin­gen beglei­tet von der Big­band der Bun­des­wehr. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Her­drin­gen. Die renom­mier­te Sän­ge­rin Susan Albers aus dem Müns­ter­land ist die drit­te Sän­ge­rin neben Mar­co Mati­as und Jem­ma End­ers­by bei der Bene­fiz-Open-air-Som­mer­par­ty der Big­band der Bun­des­wehr am Diens­tag, 25. Juni im Innen­hof des Jagd­schlos­ses Her­drin­gen.

Sän­ge­rin mit „Superstar”-Erfahrung

Seit mehr als 25 Jah­ren steht Susan Albers auf den Büh­nen die­ser Welt. Und dabei wirkt sie frisch, aus­ge­las­sen und mit ihrer unbän­di­gen Spiel- und Musi­zier­freu­de so, als wäre jeder Auf­tritt der Moment ihres Lebens. Schon früh ent­deck­te sie ihre Lie­be zum Gesang. Mit acht Jah­ren kam das Kla­vier hin­zu und seit­her beglei­tet Albers auch immer wie­der ihre sagen­haf­te und unver­wech­sel­ba­re Stim­me mit Gän­se­haut-Fee­ling selbst am Pia­no.

Die Bun­des­wehr-Musi­ker spie­len in Arns­berg wie­der für den guten Zweck. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Zur zehn­jäh­ri­gen Jubi­lä­ums­staf­fel der Cas­ting­show “Deutsch­land sucht den Super­star“ in den Jah­ren 2012/2013 schaff­te es Susan Albers nach dem Recall über den Aus­lands­auf­ent­halt auf der Kari­bik­in­sel Cura­cao bis in die Live­shows 2013. Ihre gen­re­über­grei­fen­de Stil­si­cher­heit sowie ihre Musi­ka­li­tät brach­ten sie nicht nur auf den 4. Platz, son­dern auch als Sän­ge­rin zur Big Band der Bun­des­wehr. Damit gibt es für die gebür­ti­ge Müns­ter­län­de­rin deut­lich umfang­rei­che­ren Begleit­sound. Mit der Big Band der Bun­des­wehr hat sie ein Show- und Unter­hal­tungs­or­ches­ter „im Rücken“, das es so in Euro­pa kein zwei­tes Mal gibt. Die Kom­bi­na­ti­on von Albers Stim­me und dem Sound einer gro­ßen, klas­si­schen Big Band ver­wan­deln die Kon­zer­te zu abso­lut ein­ma­li­gen und außer­ge­wöhn­li­chen Erleb­nis­sen. Die­ses High­light wird beim Ope-air-Som­mer­kon­zert im Innen­hof des Jag­schlos­ses Her­drin­gen am Diens­tag, den 25. Juni zu hören und zu sehen sein. Von einer der größ­ten mobi­len Büh­nen aus wird über eine gro­ße LED-Video­wand jeder Inter­pret spür­bar nah sein.

Steh­kon­zert mit frei­em Ein­tritt für 4000 Fans

Beginn ist um 20 Uhr, Ein­lass bereits ab 18 Uhr. Die Ver­an­stal­tung ist für rund 4000 Per­so­nen aus­ge­legt. Inter­es­sier­te soll­ten mög­lichst früh vor Ort sein, um sich bei dem rei­nen Steh­kon­zert einen guten Platz zu sichern. Es wer­den kei­ne Sitz­mög­lich­kei­ten vor­han­den sein.

Der Ein­tritt ist frei, es wird aber um Spen­den gebe­ten. Die Spen­den­ein­nah­men die­nen der För­de­rung des Musik­ver­ein Her­drin­gen e.V., der Hos­piz-Stif­tung Arns­berg-Sun­dern sowie des Kin­der­gar­ten- und der Grund­schu­le Her­drin­gen.

Aus Sicher­heits­grün­den soll­te das Mit­brin­gen von gro­ßen Taschen oder Ruck­sä­cken ver­mie­den wer­den. Das Wie­sen­are­al am Her­drin­ger Schloss wird für das Kon­zert als Park­platz aus­ge­wie­sen sein.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Musik­ver­ein Her­drin­gen)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?