- Anzeige -

Nutzungskonzept für ehemaliges Schulgebäude in Sundern-Hachen wird auf Antrag der SPD erstellt

Auf Antrag der SPD-Frak­ti­on Sun­dern wur­de im Fach­aus­schuss Bil­dung und Sport über die zukünf­ti­ge Nut­zung der leer­ste­hen­den Räum­lich­kei­ten im ehe­ma­li­gen Schul­ge­bäu­de in Sun­dern-Hach­en dis­ku­tiert. Eine mög­li­che Nut­zung für die Ganz­tags­be­treu­ung der Grund­schul­kin­der wird geprüft. (Foto: SPD Orts­ver­ein Hachen)

Sundern/Hachen. Im Mai 2021 hat­ten Hache­ner Sozi­al­de­mo­kra­ten und die SPD-Frak­ti­on Sun­dern einen Antrag zur wei­te­ren Nut­zung der ober­halb der Offe­nen Ganz­tags­schu­le (OGS) lie­gen­den Woh­nun­gen im alten Schul­ge­bäu­de in Sun­dern-Hach­en gestellt. Aus sicher­heits­tech­ni­schen Grün­den muss­ten die Räu­me bereits im Früh­jahr leer­ge­zo­gen werden.

Nutzungskonzept zur Nutzung für die Ganztagsbetreuung der Grundschulkinder

Mit­te Sep­tem­ber wur­de im Fach­aus­schuss Bil­dung und Sport über die zukünf­ti­ge Nut­zung der leer­ste­hen­den Räum­lich­kei­ten dis­ku­tiert. Erfreut zeig­ten sich die Vor­stands­mit­glie­der des SPD-Orts­ver­eins Hach­en dar­über, dass durch den Fach­aus­schuss beschlos­sen wur­de, die Mög­lich­kei­ten zur künf­ti­gen Nut­zung des ehe­ma­li­gen Schul­ge­bäu­des in Hach­en für die Ganz­tags­be­treu­ung der Grund­schul­kin­der zu prü­fen und ein Nut­zungs­kon­zept zu erstellen.

Mit Blick auf den zukünf­ti­gen Rechts­an­spruch aller Grund­schul­kin­der auf einen OGS-Platz müs­sen, unter Berück­sich­ti­gung der aktu­el­len Pro­gno­se der künf­ti­gen Schü­ler­zah­len, auch die in Hach­en vor­han­de­nen OGS-Plät­ze aus­ge­baut werden.

Laut Ver­wal­tung kann mit einer hohen För­de­rung der Maß­nah­me (ca. 80–100%) durch den Bund gerech­net werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: SPD-Orts­ver­ein Hachen)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de