- Anzeige -

Juni­or-Les­e­club lädt zur Par­ty für über 180 Teil­neh­mer

Lesen in den Sommerferien: Im Junior-Leseclub der Stadtbücherei Sundern machte dies besonders Spaß. Jetzt steigt am kommenden Freitag wieder die große Abschlussparty. (Foto: Stadtbibliothek)
Lesen in den Som­mer­fe­ri­en: Im Juni­or-Les­e­club der Stadt­bü­che­rei Sun­dern mach­te dies beson­ders Spaß. Jetzt steigt am kom­men­den Frei­tag wie­der die gro­ße Abschluss­par­ty. (Foto: Stadt­bi­blio­thek)

Sun­dern. Die jun­gen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer des „Juni­or-Les­e­clubs“ freu­en sich auf den 22. August 2014, also den kom­men­den Frei­tag. Denn nach dem Ende der Som­mer­fe­ri­en steigt – übri­gens zum sieb­ten Mal – in der Stadt­bü­che­rei Sun­dern ab 15 Uhr die gro­ße Abschluss­par­ty für alle jun­gen Lese­rat­ten, die sich am „Juni­or-Les­e­club“ wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en aktiv betei­ligt hat­ten. „Das waren bis heu­te mehr als 180 Grund­schü­le­rin­nen und Grund­schü­ler“, bilan­ziert Lei­te­rin Thea Schroiff, die zusam­men mit ihren Kol­le­gin­nen am Abschluss­pro­gramm feilt.

Die jüngs­ten Lese­rat­ten fei­ern mit Kin­der­zir­kus Fan­tas­tel­lo, Urkun­den, Ver­lo­sung und Spie­len

Auch 2013 drängten sich die jungen leseratten beim Abschluss des Sommer-Leseclubs. (Foto: Stadtbibliothek)
Auch 2013 dräng­ten sich die jun­gen Lese­rat­ten beim Abschluss des Som­mer-Les­e­clubs. (Foto: Stadt­bi­blio­thek)

„Dazu gehört als Top-Act der Kin­der­zir­kus Fan­tas­tel­lo aus Arns­berg mit sei­nen Clowns, die Zir­kus zum Lachen, Stau­nen und  Mit­ma­chen prä­sen­tie­ren. Dazu gehö­ren aber auch die Ver­lei­hung der Juni­or-Les­e­club-Urkun­den, die Ver­lo­sung von Buch­gut­schei­nen im Gesamt­wert von 150 Euro und vie­le ande­re tol­le Prei­se, eine Rei­he kurz­wei­li­ger Spie­le und natür­lich auch süße Lecke­rei­en und Geträn­ke“, sagt Thea Schroiff. Der Clou: Das Gan­ze fin­det im zünf­ti­gen Kel­ler­ge­wöl­be der Biblio­thek statt. Thea Schroiff: „Es wird eine Bücher­par­ty für die Jüngs­ten der beson­de­ren Art. Wich­tig für die Ver­lei­hung und Ver­lo­sung ist, dass alle Club­mit­glie­der ihre Log­bü­cher und Club­aus­wei­se mit­brin­gen.“

Mit Spaß für das Lesen moti­vie­ren

Im Vor­der­grund der ver­gan­ge­nen Wochen im Juni­or-Les­club stand das Ziel, Schü­le­rin­nen und Schü­ler für das Lesen zu moti­vie­ren – ohne erho­be­nen Zei­ge­fin­ger, dafür aber mit Spaß. Auch die Zusam­men­ar­beit mit den Grund­schu­len in der Stadt Sun­dern habe sehr gut funk­tio­niert. Die Schul­lei­tun­gen stan­den hin­ter dem Koope­ra­ti­ons­pro­jekt der Stadt­bi­blio­thek Sun­dern und des Kul­tur-Sekre­ta­ri­ats NRW in Güters­loh.

„Den Stem­pel „Gut gemacht“ für jedes gele­se­ne Buch ins Lese-Log­buch woll­ten die meis­ten gleich mehr­fach. Also nah­men vie­le gleich ein neu­es Buch in Beschlag. Ab drei Stem­peln gibt es jetzt die begehr­te Urkun­de. Das haben vie­le Club­mit­glie­der geschafft.“ Es sei erstaun­lich, wie viel Lese­stoff bin­nen kur­zer Zeit von eini­gen Teil­neh­mern bewäl­tigt wur­de. Den Leis­tungs­ge­dan­ken beim Lesen lehnt Thea Schroiff im Juni­or-Les­e­club aller­dings ab: „Ent­schei­dend ist, dass die Kin­der Lust aufs Lesen bekom­men haben.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de