- Anzeige -

Dorf-Challenge am 20.11.21 in der Müscheder Schützenhalle mit zusätzlichen Corona-Schutzmaßnahmen

Arnsberg/Müschede. Auf­grund der aktu­el­len Coro­na-Situa­ti­on hat der Vor­stand der Schüt­zen­bru­der­schaft St. Huber­tus Müsche­de beschlos­sen, dass alle Teilnehmer/innen, Besucher/innen und Helfer/innen an der Müsche­der Dorf-Chal­len­ge am 20.11.21 zusätz­lich zu den 2‑G-Regeln (geimpft/genesen) einen nega­ti­ven Schnell­test aus einer offi­zi­el­len Test­stel­le vor­le­gen müs­sen. Ein pri­va­ter Schnell­test reicht nicht aus. Der Test darf nicht älter als 24 Stun­den sein und wird seit ges­tern wie­der kos­ten­los ange­bo­ten. Eine Teil­nah­me bzw. ein Besuch ohne nega­ti­ven Schnell­test (und 2 G) ist lei­der nicht mög­lich. Ein Sicher­heits­dienst wird die Ein­hal­tung kontrollieren.

„Uns ist bewusst, dass durch die­se Maß­nah­me ein Auf­wand für alle Teilnehmer/innen, Besucher/innen und Helfer/innen ent­steht. Wir sind aber auch davon über­zeugt, dass wir durch die­se zusätz­li­che Regel einen wei­te­ren Sicher­heits­bei­trag zur Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung leis­ten.“, so der Vor­stand der Schüt­zen­bru­der­schaft St. Huber­tus Müschede.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Schüt­zen­bru­der­schaft St. Huber­tus Müsche­de e. V.)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de