von

Berufs­kol­leg am Eich­holz läuft für UNICEF

125 Schü­le­rin­nen und Schü­ler und Lehr­kräf­te des Berufs­kol­legs am Eich­holz sind für UNICEF gelau­fen. (Foto: BKaE)

Arns­berg. 125 Schü­le­rin­nen und Schü­ler und Lehr­kräf­te des Berufs­kol­legs am Eich­holz haben die Turn­schu­he geschnürt und sind für UNICEF gelau­fen. Mit dem Spon­so­ren­lauf setz­ten sie sich gemein­sam dafür ein, dass Kin­der und Jugend­li­che im süd­li­chen Afri­ka zur Schu­le gehen kön­nen.

Kam­pa­gne „Schu­len für Afri­ka”

Die Spen­den der Läu­fe kom­men der Kam­pa­gne „Schu­len für Afri­ka“ zugu­te, die der ehe­ma­li­ge süd­afri­ka­ni­sche Prä­si­dent Nel­son Man­de­la gemein­sam mit UNICEF und der Peter­Krä­mer-Stif­tung gestar­tet hat. Nel­son Man­de­la wäre in die­sem Jahr 100 Jah­re alt gewor­den. Zum Start der Kam­pa­gne im Dezem­ber 2004 sag­te der Frei­heits­kämp­fer: „Kei­nem Kind in Afri­ka und anders­wo auf der Welt darf das Recht auf Bil­dung vor­ent­hal­ten wer­den. Ich weiß, dass wir die­ses Ziel errei­chen kön­nen.“ Mit ihrer Teil­nah­me an der bun­des­wei­ten Akti­on „wir lau­fen für UNICEF“ unter­stüt­zen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des BKaE die­ses Ziel.

Spon­so­ren gaben 2732,87 Euro

Dafür haben Jugend­li­chen im Vor­feld Spon­so­ren gesucht, die ihnen pro gelau­fe­ne Run­de oder für jeden gelau­fe­nen Kilo­me­ter einen Betrag spen­den. Als Spon­so­ren haben sie Eltern, Ver­wand­te oder auch Geschäf­te gewon­nen. Nach ins­ge­samt 1781 Run­den um den Sport­platz kam ein Betrag von 2732,87 Euro zusam­men. Der Erlös der Schü­ler­läu­fe kommt je zur Hälf­te der Schu­le und der UNICEF-Kam­pa­gne „Schu­len für Afri­ka“ zugu­te.

Mit gerin­gen Mit­teln viel errei­chen

„Wenn Kin­der nicht zur Schu­le gehen kön­nen, haben sie über­haupt kei­ne Chan­ce, der Armut zu ent­kom­men und spä­ter mal ein selbst­be­stimm­tes Leben zu füh­ren“, erklärt Schü­ler­spre­cher Niklas Gor­lo. Die Kam­pa­gne ‚Schu­len für Afri­ka‘ wol­le das ändern. Erstaun­lich sei für ihn und das Vor­be­rei­tungs­team aus den Rei­hen der Schü­ler­ver­tre­tung, mit welch gerin­gen Mit­teln Unter­stüt­zung an Schu­len in Afri­ka mög­lich sei­en. So kos­ten 100 Schul­hef­te etwa 40 Euro, die Schu­lung eines Vor­schul­leh­rers 160 Euro oder eine Was­ser­pum­pe für den Brun­nen einer Schu­le etwa 370 Euro.

Schul­lei­ter Det­lef Sand­mann, der eben­falls mit­ge­lau­fen ist, ergänzt: „Unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben viel­leicht nicht jeden Tag gleich viel Lust in die Schu­le zu gehen, aber sie ver­ste­hen sehr wohl, wel­che Mög­lich­kei­ten Bil­dung ihnen eröff­net.“ Alle Kin­der welt­weit soll­ten die Mög­lich­keit bekom­men, etwas zu ler­nen. Dass das BKaE dazu einen Bei­trag leis­ten kön­ne, mache ihn stolz.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?