- Anzeige -

Zwei Unfallfluchten in Arnsberg – Auto fährt Kleinkind über den Fuß

Arns­berg. Am Sams­tag kam es in Arns­berg zu zwei Unfall­fluch­ten mit Per­so­nen­scha­den. Die ers­te Unfall­flucht ereig­ne­te sich gegen 12:50 Uhr. Eine Rad­fah­re­rin befuhr die Stem­berg­stra­ße in Rich­tung Hüs­ten, als ein Auto­fah­rer aus der Ein­mün­dung „Dicke Hecke“ kam. Um einen Zusam­men­stoß zu ver­mei­den, brems­te die Rad­fah­re­rin ab und stürz­te. Ohne eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten, ent­fern­te sich der Auto­fah­rer von der Unfall­stel­le. Bei dem Fahr­zeug hat es sich um einen sil­ber­nen PKW gehan­delt. Hin­wei­se rich­ten Sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.

Auto der Deutschen Post fährt Mädchen über den Fuß

Die zwei­te Unfall­flucht ereig­ne­te sich gegen 13:50 Uhr in der Helle­fel­der Stra­ße. Ein Auto der Deut­schen Post befuhr eine Grund­stücks­ein­fahrt, als ein 4‑jähriges Mäd­chen aus dem dor­ti­gen Haus lief. Das Auto fuhr über den Fuß des Mäd­chens. Nach einem kur­zen Gespräch ent­fern­te sich der Post­bo­te von der Unfal­lört­lich­keit. Der Mann wird wie folgt beschrie­ben: Cir­ca 1,75 bis 1,85 Meter groß, etwa 45 bis 50 Jah­re alt, län­ge­re blon­de Haa­re, sta­bi­le Figur, Bril­le, blau/gelbe Post­ja­cke, dun­kel­blaue Posthose.

Hin­wei­se rich­ten Sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Eine Antwort

  1. Die Fah­re­rin­nen und Fah­rer der Deut­schen Post, aber auch von ande­ren Diens­ten hal­ten oder par­ken wo es geht auf Bür­ger­steig. Sie machen sich so zu fal­schen Vorbildern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de