- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Zukunftskommission: Großes Interesse an Bürgermeister-Ausschreibung

Guter Dinge: die Vertreter von SPD, WISI, FDP, Grünen und Linken, die jetzt gemeinsam auf die Suche nach einem Bürgermeisterkandidaten für Sundern gehen. (Foto: oe)
Guter Din­ge: Die Ver­tre­ter von SPD, WISU, FDP, Grü­nen und Lin­ken, die gemein­sam auf die Suche nach einem Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten für Sun­dern gehen, bei ihrer Vor­stel­lung am 10. April 2015. (Foto: oe)

Sun­dern. Die „Zukunfts­kom­mis­si­on Sun­dern“, der Zusam­men­schluss zur Fin­dung eines Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten von SPD, WiSu, FDP, Grü­nen und Lin­ken, hat sich in die­ser Woche erneut getrof­fen und  dabei ers­te Reak­tio­nen gesam­melt und die Zeit­schie­ne fest­ge­legt. „Über­rascht waren alle anwe­sen­den Mit­glie­der über das gro­ße Inter­es­se an der Aus­schrei­bung,“ berich­tet FDP-Frak­ti­ons­chef Rüdi­ger Laufmöl­ler als Ver­fas­ser einer „gemein­sa­men Pressemitteilung“.

Klarstellung: Wir sind keine Koalition

„Täg­lich gehen zahl­rei­che Anru­fe und Emails ein. Ob die­se Per­so­nen sich letzt­lich auch bewer­ben oder nur all­ge­mei­nes Inter­es­se haben, wird sich zei­gen, wenn das Post­fach gemein­sam ein­ge­se­hen wird,“ berich­tet Laufmöl­ler. „Es bleibt span­nend!“ sei die ein­hel­li­ge Mei­nung der Mit­glie­der der Zukunfts­kom­mis­si­on. Die­se habe zudem noch ein­mal klar gestellt, dass die Zukunfts­kom­mis­si­on kei­ne Koali­ti­on dar­stel­le, die gemein­sa­me Poli­tik machen wol­le. Sie habe sich gegrün­det, um einen Gegen­kan­di­da­ten zur CDU auf­zu­stel­len. Wenn jede Par­tei einen Kan­di­da­ten auf­stel­le, sei die Wahr­schein­lich­keit doch sehr hoch, dass es wie­der eine CDU-abhän­gi­ge Per­son wer­de. Wei­ter heißt es in der Mit­tei­lung: „Der Kom­mis­si­on ist klar, dass ein/e mögliche/r Bürgermeister/in die­ses Zusam­men­schlus­ses nicht immer jeden zufrie­den­stel­len kann. Aber, und das ist das wich­tigs­te, er wird auch von kei­ner Par­tei abhän­gig sein. Er/Sie soll die Ver­wal­tung bür­ger­nah füh­ren und die Stadt nach außen reprä­sen­tie­ren kön­nen. Die Poli­tik macht der Stadt­rat und bedient sich dabei der Fach­kennt­nis­se von Bür­ger­meis­ter und Verwaltung.“

Bewerbungsfrist endet am 9. Mai

Die Bewer­bungs­frist läuft noch bis zum 9. Mai 2015. Am 13. Mai 15 tritt dann die Kom­mis­si­on erneut zusam­men, um die Bewer­bun­gen zu sich­ten und eine Vor­auswahl zu tref­fen. „Die Kom­mis­si­on wird ste­tig wei­ter berich­ten,“ so Laufmöller.

Beitrag teilen

2 Antworten

  1. Wer’s glaubt.… die Anzei­ge der fünf Par­tei­en zur Suche nach einem gemein­sa­men Bür­ger­meis­ter-Kan­di­da­ten wirk­te nun wirk­lich mehr als unseriös

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Schon gelesen?