- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Wi.Sta Sundern macht sich für fairen Handel stark

Die Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH unter­stützt den fai­ren Han­del und bie­tet Besucher*innen und Geschäftspartner*innen in Mee­tings fair gehan­del­te Pro­duk­te an. Die Steue­rungs­grup­pe „Fair­trade Stadt Sun­dern“ freut sich der Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH das Zer­ti­fi­zie­rungs­sie­gel über­rei­chen zu dür­fen. (Foto v.l.n.r.: Jür­gen ter Bra­ak, Steue­rungs­grup­pe „Fair­trade Stadt Sun­dern“; Cari­na Gram­se, Geschäfts­füh­re­rin Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH; Alo­is Hat­ting, Steue­rungs­grup­pe „Fair­trade Stadt Sun­dern“; © Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH)

Sun­dern. Fair­trade Pro­duk­te zu kau­fen ist beson­ders in heu­ti­gen Zei­ten nicht mehr selbst­ver­ständ­lich. Die Prei­se stei­gen, der Geld­wert sinkt. Den­noch ist es vie­len Konsument*innen und Unter­neh­men nach wie vor wich­tig, auf fair gehan­del­te Waren zu set­zen und somit den welt­weit fai­ren Han­del zu unter­stüt­zen. Auch die Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH macht sich dafür stark.

Die Steue­rungs­grup­pe „Fair­trade Stadt Sun­dern“ besucht in nächs­ter Zeit meh­re­re Sun­derner Unter­neh­men. Zum einen wird über­prüft, wer von den bereits zer­ti­fi­zier­ten Unter­neh­men nach wie vor fair gehan­del­te Pro­duk­te ver­wen­det und zum ande­ren wer­den neue Mit­glie­der mit einem Fair­trade-Sie­gel aus­ge­stat­tet. Jeder kann mit einem klei­nen Bei­trag das welt­wei­te Vor­ha­ben unter­stüt­zen. Bin­det ein Unter­neh­men min­des­tens zwei fair gehan­del­te Pro­duk­te in sei­nen All­tag ein, so wird die­ses mit einem Sie­gel zertifiziert.

Wi.Sta Sundern-Sorpesee GmbH erlangt Zertifizierungssiegel

Auch die Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH möch­te ihren Bei­trag zu einer gerech­te­ren Welt leis­ten und bie­tet im Zuge des­sen den Besucher*innen und Geschäftspartner*innen in Mee­tings fair gehan­del­te Pro­duk­te an. Egal ob Kaf­fee oder Kek­se, beim Ver­zehr der Köst­lich­kei­ten kön­nen sich alle sicher sein, dass etwas Gutes für den fai­ren Han­del getan wird.

„Nach­hal­tig­keit ist bei uns ohne­hin ein gro­ßes The­ma. Bei Fair­trade geht es vor allem auch um die sozia­le Nach­hal­tig- und Gerech­tig­keit und die­se wol­len wir selbst­ver­ständ­lich unter­stüt­zen“, erläu­tert die neue Geschäfts­füh­re­rin Cari­na Gram­se. Unter die­sen Gesichts­punk­ten freut sich die Steue­rungs­grup­pe, der Wi.Sta Sun­dern­Sor­pe­see GmbH das Zer­ti­fi­zie­rungs­sie­gel über­rei­chen zu dürfen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Mit­wir­kungs­mög­lich­kei­ten und zu einer mög­li­chen Unter­stüt­zung gibt es bei Alo­is Hat­ting (Tel. 02933–5386) und Jür­gen ter Bra­ak (Tel. 02935–1513).

 

 

 

 

 

 

()

Beitrag teilen

Eine Antwort

  1. Nach dem ers­ten Gen­der-Stern­chen habe ich auf­ge­hört zu lesen. Die ver­wen­de­ten Gen­der-For­mu­lie­run­gen sind falsch, da sie gegen die bestehen­den Regeln der Ortho­gra­phie, Gram­ma­tik und Pho­ne­tik ver­sto­ßen. Die auf dem Foto dar­ge­stell­ten ehe­ma­li­gen Leh­rer müss­ten dies eigent­lich wissen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de