- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Westenergie-Stadtfest in Sundern

Sun­dern: Die Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH freut sich schon jetzt dar­auf, im ers­ten Jahr ihres Bestehens am ers­ten Wochen­en­de im Sep­tem­ber das Stadt­fest in Sun­dern mit allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern als ein gro­ßes Nach­bar­schafts­fest zu feiern.

Fast alle Aussteller kommen aus der Region

„Als der Auf­ruf für unser Nach­bar­schafts­fest raus­ging, haben wir nicht damit gerech­net, dass sich so vie­le Akteu­re aus Sun­dern und den umlie­gen­den Ort­schaf­ten, eben unse­ren Nach­barn, für das Stadt­fest anmel­den wür­den. Die Stadt wird mit ein­hei­mi­schen Stän­den prall gefüllt sein. Nur die Haupt­acts kom­men von wei­ter weg“, zeigt sich Jen­ni­fer Schmitt, die Orga­ni­sa­to­rin begeistert.

Westenergie ist Hauptsponsor – weitere Sponsoren unterstützen tatkräftig

Die West­ener­gie AG, immer schon stark mit Sun­dern ver­bun­den, ist als Haupt­spon­sor Namens­ge­ber des dies­jäh­ri­gen Stadt­fes­tes. Als größ­ter regio­na­ler Ener­gie­dienst­leis­ter und Infra­struk­tur­anbie­ter passt sie per­fekt zum dies­jäh­ri­gen Ver­net­zungs­ge­dan­ken. Denn die Ver­an­stal­ter wol­len die Regi­on zusam­men­brin­gen und zei­gen, wie viel­fäl­tig Sun­dern und die umlie­gen­den Städ­te sind.

Auch die wei­te­ren Spon­so­ren bekun­den durch ihre Unter­stüt­zung die Ver­bun­den­heit mit Sun­dern, wor­über sich die Wi.Sta sehr freut. Die Initia­ti­ve Ein­sU ist eben­so dabei, wie Veltins, die Spar­kas­se Arns­berg Sun­dern, Bril­len Rott­ler und Germete.

Samstag trifft sich Sundern auf dem Franz-Josef-Tigges-Platz

Der Auf­takt für das Ver­an­stal­tungs­wo­chen­en­de ist am Sams­tag um 17 Uhr auf dem Franz-Josef-Tig­ges-Platz. Die Besu­cher erwar­tet ein chil­lig-lau­schi­ger Abend mit ein­gän­gi­ger Musik und lecke­rem Essen. Nach der offi­zi­el­len Eröff­nung durch Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke und Cari­na Gram­se, Geschäfts­füh­re­rin der Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH, tritt die Sun­derner Künst­le­rin April Kai­ser auf. Ihr Reper­toire ist der­art viel­fäl­tig, dass jeder Gast auf sei­ne Kos­ten kom­men wird.

Natür­lich darf zu einem Stadt­fest auch der obli­ga­to­ri­sche Veltins-Fass­an­stich nicht feh­len. Der Anstich folgt nach dem ers­ten Show­act durch Bür­ger­meis­ter Wil­le­ke und Cari­na Gramse.

Das zwei­te musi­ka­li­sche High­light wird der Auf­tritt der Köl­ner Band Dual Chor Exten­ded, die sich für die dem Anlass ent­spre­chen­de ruhi­ge­re, ent­spann­te­re Gang­art ent­schie­den hat und das gemein­sa­me Mit­ein­an­der musi­ka­lisch untermalt.

Das gas­tro­no­mi­sche Ange­bot die­ses Abends kann sich wegen sei­ner Viel­fäl­tig­keit defi­ni­tiv auch sehen las­sen. Der Phil­ip­pi­ni­sche Frau­en­ver­ein bie­tet Köst­lich­kei­ten der asia­ti­schen Küche an, am Grill­stand von Hof Gör­des wird es aller­lei def­tig-lecker Gegrill­tes geben und mit Piz­za Noe­mi weht bei frisch geba­cke­nen Piz­zen ein süd­län­di­scher Hauch über den Platz. Da soll­te doch für jeden Gast das Rich­ti­ge dabei sein.

Sonntag wird es bunt in Sunderns Fußgängerzone

Nach der ent­spann­ten Auf­takt­ver­an­stal­tung am Sams­tag wird es am Sonn­tag ab 12 Uhr bunt und laut in der Fuß­gän­ger­zo­ne von Sun­dern. Über 50 Aus­stel­ler, dar­un­ter erfreu­lich vie­le orts­an­säs­si­ge Ver­ei­ne und Grup­pen, aus den ver­schie­dens­ten Spa­ten erwar­ten die Besu­cher mit Lecke­rei­en, Sehens­wer­tem, (Mitmach-)Aktionen und Überraschungen.

Grillweltmeister kommt nach Sundern

Mit dem Grill­welt­meis­ter Oli­ver Sie­vers konn­te ein abso­lu­ter Kön­ner sei­nes Fachs für das Stadt­fest gewon­nen wer­den. Der Grill­welt­meis­ter aus Bochum wird auf dem Franz-Josef-Tig­ges-Platz regio­na­le Pro­duk­te gril­len und als Pro­bier-Häpp­chen anbie­ten. Die dabei ver­wen­de­ten Fleisch­pro­duk­te stam­men u. a. vom Hof Gör­des und dem Tig­ges­hof und kön­nen zum Teil an den Stän­den direkt erwor­ben wer­den. Das Grill­ge­mü­se stammt natür­lich auch von umlie­gen­den Bio-Höfen. Gegrillt wird auf Grills, die vom Bau­markt Creo und der Fir­ma Seve­rin zur Ver­fü­gung gestellt werden.

Am ande­ren Ende der Fuß­gän­ger­zo­ne wird es sehr sport­lich, denn der Stadt­sport­ver­band baut auf dem Park­platz beim Tag­werk sei­ne „Sport­are­na“ auf. Hier kön­nen sich alle sport­be­geis­ter­ten Gäs­te in den inter­es­san­tes­ten Kate­go­rien aus­to­ben. Micha­el Kai­ser, Vor­sit­zen­der des Stadt­sport­ver­ban­des erklärt: „Sun­dern hat so vie­le tol­le Ver­ei­ne. Daher freu­en wir uns sehr, dass wir am Sonn­tag ein brei­tes Ange­bot der Sun­derner Sport­ver­ei­ne prä­sen­tie­ren können.“

Kinder sollen ihre Stofftiere zur „Teddy-Klinik“ am Levi-Klein-Platz bringen

Das DRK auf dem Levi-Klein-Platz hat ein tol­les Ange­bot für Kin­der parat. In der „Ted­dy-Kli­nik“ wird den Kin­dern spie­le­risch erklärt, wie wich­tig das The­ma Sicher­heit ist und ver­sucht, ihnen die Angst vor dem Arzt­be­such zu neh­men. Fabi­an Ham­me­ke ruft daher alle klei­nen Besu­cher auf, ihre eige­nen Stoff­tie­re mit in die „Ted­dy-Kli­nik“ zu brin­gen. Hier wer­den dann z.B. Pflas­ter auf­ge­klebt oder das Herz abge­horcht. Ganz so, wie im rich­ti­gen Leben und in angst­frei­er Atmo­sphä­re. Erwach­se­ne Besu­cher erfah­ren auf dem Black­out-Par­cours, was zu beach­ten ist, wenn z.B. ein tage­lan­ger Strom­aus­fall, eben ein Black Out, auf­tritt. „Nie­mand möch­te das erle­ben, doch es ist gut, wenn man gut vor­be­rei­tet ist. Wir erklä­ren, wie z.B. geheizt wer­den kann oder Essen zube­rei­tet oder gekühlt wird. Ein span­nen­des The­ma, das wirk­lich alle inter­es­sie­ren wird“, erklärt Fabi­an Ham­me­ke vom DRK.

Wi.Sta Sundern-Sorpesee und Futur S sind am Start

Das gera­de frisch eröff­ne­te Futur S am Levi-Klein-Platz (ehem. Röhr­pi­ra­ten) ist am Ver­an­stal­tungs­wo­chen­en­de auch geöff­net. Hier gibt es mit Kin­der­schmin­ken, eine VR-Bril­len-Sta­ti­on und Bür­ger­be­tei­li­gung sehr unter­schied­li­che Ange­bo­te für die Gäs­te. Die Wi.Sta Sun­dern-Sor­pe­see GmbH als Orga­ni­sa­tor des Stadt­fes­tes ist eben­falls mit einem Stand ver­tre­ten. Die Wi.Sta-Mitarbeiter und Zen­trums­ma­na­ger freu­en sich auf regen Aus­tausch mit den Besuchern.

Verkaufsoffen von 13 bis 18 Uhr

Selbst­ver­ständ­lich öff­nen auch die Ein­zel­händ­ler am Sonn­tag von 13 bis 18 Uhr. Es kann also nach Lust und Lau­ne gebum­melt und geshop­pt werden.

„Das Ange­bot auf dem dies­jäh­ri­gen Stadt­fest ist so groß und abwechs­lungs­reich, wie schon lan­ge nicht mehr“, erklärt Jen­ni­fer Schmitt. Neben all den bereits erwähn­ten Aktio­nen wird z.B. auch beim Inmo­ti­on-Fit­ness­treff im Lock­weg eine Hüpf­burg und eine Han­tel­bank für einen Wett­be­werb auf­ge­baut. Die Alleslöser.Eventagentur kommt mit einer Foto­box zum Stadt­fest, Rel­in­dis Berg­mann wird mit ihrem Come­dy-Pro­gramm und ihrer Kunst begeis­tern, West­ener­gie, der Namens­ge­ber des Stadt­fes­tet, prä­sen­tiert sich mit einem Mit­mach-Mobil, der Ukrai­ni­sche Ver­ein macht tra­di­tio­nel­les Essen und die Kin­der­eisen­bahn war­tet auch schon auf die klei­nen Gäs­te. Und, wer in jun­gen Jah­ren schon wis­sen möch­te, wie es ist, alt zu sein, der kann dies beim Stand des Sozi­al­werks St. Georg im Alters­si­mu­la­ti­ons­an­zug tes­ten. Das Muse­um Alte Korn­bren­ne­rei hat nach­mit­tags geöff­net und bie­tet wie­der lecke­ren Waf­feln aus dem alten May­baum-Waf­fel­ei­sen an. Für die Wan­de­rer, die mit dem Orts­vor­ste­her Sun­derns, Herrn Georg Te Pass, am Mor­gen die Gren­zen von Sun­dern abge­lau­fen sind, endet der Schna­de­gang gegen 14 Uhr auf dem Franz-Josef-Tig­ges-Platz. Das ist jedoch nur ein Bruch­teil des­sen, was auf die Gäs­te wartet!

Musikalischer Act aus Köln zweimal in Sundern

Am Sams­tag stan­den sie noch auf der Büh­ne am Franz-Josef-Tig­ges-Platz und am Sonn­tag per­for­men die Her­ren von Dual Chor aus Köln in der Fuß­gän­ger­zo­ne. Sie haben kei­nen fes­ten Stand­platz, son­dern bespie­len als Wal­king-Act die gesam­te Fuß­gän­ger­zo­ne. Mit ihrem Pro­gramm und ihrer char­man­ten Art wer­den die Sän­ger mit Sicher­heit begeistern.

„Abschlie­ßend kann ich sagen, dass Sun­derns Fuß­gän­ger­zo­ne schon lan­ge nicht mehr so bunt und abwechs­lungs­reich war. Es wird so vie­le unter­schied­li­che und inter­es­san­te Stän­de geben. Das Mit­mach-Ange­bot ist dies­mal sehr groß. Und, wer Hun­ger und Durst bekommt, kehrt in der Gas­tro­no­mie der Fuß­gän­ger­zo­ne ein, trinkt sein Bier an einem der drei Bier­wa­gen oder erkun­det die diver­sen Essen­stän­de“, so Jen­ni­fer Schmitt.

Jen­ni­fer Schmitt und das gesam­te Wi.Sta-Team freu­en sich nach lan­gen Mona­ten des Vor­be­rei­tens nun auf ein gelun­ge­nes Stadt­fest und laden alle Sun­derner Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und ihre Gäs­te sehr herz­lich zum Stadt­fest in Sun­dern ein.

Samstag, 02.09.2023

17:00 bis ca. 23:00 Uhr

Auf­takt­ver­an­stal­tung mit Live-Musik, Veltins-Fass­an­stich, Essen und Trinken

Sonntag, 03.09.2023

12:00 Beginn

13:00 Ver­kaufs­of­fen

Über 50 Stände

Musi­ka­li­scher Walking-Act

Sport­are­na

Kin­der­schmin­ken

Essen und Trinken

Come­dy

Kunst

Mit­mach-Aktio­nen

18:00 Ende der Veranstaltung

Sperrungen am Veranstaltungswochenende:

a) Frei­tag, den 01.09.2023, 20:00 Uhr bis Sonn­tag, den 03.09.2023 um 22:00 Uhr Sper­rung des Franz-Josef-Tig­ges-Plat­zes inkl. Parkplätze

b) Sper­rung der Fuß­gän­ger­zo­ne und des ver­kehrs­be­ru­hig­ten Berei­ches, aus bei­den Rich­tun­gen auch für den Lie­fer­ver­kehr am Sonn­tag, den 03.09.2023 von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr

c) Sonn­tag, den 03.09.2023, von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr – Sper­rung des Dr.-Josef-Kleinsorge und des Levi-Klein-Platzes

d) Sonn­tag, den 03.09.2023, von 08:00 bis 22:00 Uhr – Sper­rung der öffent­li­chen Ver­kehrs­flä­che zwi­schen dem Levi-Klein-Platz und dem Gebäu­de „Futur S“ (ehem. Röhrpiraten)

e) Die Zu- und Abfahrt zu den Park­plät­zen ab dem „Futur S“ (ehem. Röhr­pi­ra­ten) bis zum Park­plat­zen­de erfolgt mit­tels Licht­si­gnal­an­la­ge durch die Unter­füh­rung über die Stra­ße „Zur Hubertushalle“.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Wi.Sta Sundern-Sorpesee)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Schon gelesen?