von

Wen­nig­lo­her Schüt­zen suchen 150. König ihrer Geschich­te

Nach­fol­ger gesucht: Wen­nig­lohs Königs­paar 2017/18 André Wes­ter­mann und Ines Edel­broich. (Foto: Schüt­zen)

Wen­nig­loh. An die­sem Wochen­en­de fei­ert die St. Fran­zis­kus-Xave­ri­us-Schüt­zen­bru­der­schaft e.V. Wen­nig­loh ihr Schüt­zen­fest. Die Grün­rö­cke des Berg­dor­fes freu­en sich, hof­fent­lich wie­der zahl­rei­che Gäs­te in ihrem schö­nen Dorf begrü­ßen zu dür­fen.

Anböl­lern, Kranz­nie­der­le­gung, Schüt­zen­mes­se und Schüt­zen-Par­ty

Das Fest beginnt tra­di­tio­nell am Sams­tag mit dem Anböl­lern um 16 Uhr. Nach dem Antre­ten der bei­den Kom­pa­ni­en um 17 Uhr bei den Kom­pa­nie­füh­rern erfolgt nach Abho­lung des Königs­paa­res und des Haupt­manns um 18.30 Uhr am Ehren­mal an der Wen­nig­lo­her Kapel­le die Kranz­nie­der­le­gung, an die sich um 19 Uhr die Schüt­zen­mes­se anschließt. Der Abend wird dann ab 20 Uhr mit der Schüt­zen-Par­ty fort­ge­setzt, bei der die Band „Schluss­ak­kord” den Gäs­ten wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sicher­lich wie­der bis tief in die Nacht ordent­lich ein­hei­zen wird.

Höhe­punk­te mit Kon­zert, gro­ßem Fest­um­zug und Zap­fen­streich

Am Sonn­tag steht dann um 10.30 Uhr einer der unum­strit­te­nen Höhe­punk­te des Wen­nig­lo­her Schüt­zen­fes­tes an: Das Kon­zert zu Ehren des Königs­paa­res André Wes­ter­mann und Ines Edel­broich. Hier­bei wird der Musik­ver­ein Affeln in einer wohl erneut voll besetz­ten Schüt­zen­hal­le wie­der qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Musik­stü­cke zu Gehör brin­gen, wobei der „Alte Des­sau­er” als Stim­mungs-Höhe­punkt natür­lich nicht feh­len darf. Nach einem anschlie­ßen­den Platz­kon­zert wird dann ab 14.30 Uhr vom För­der­ver­ein des Wen­nig­lo­her Kin­der­gar­tens „Son­nen­land” in der Schüt­zen­hal­le Kaf­fee und Kuchen ser­viert. Und um 17 Uhr folgt dann der letz­te gro­ße Auf­tritt des amtie­ren­den Königs­paa­res beim präch­ti­gen Fest­um­zug durch die Wen­nig­lo­her Stra­ßen. Nach dem Kin­der­tanz, der um 18.30 Uhr den Schüt­zen­nach­wuchs mit ihrem frisch ermit­tel­ten Königs­paar Tom Rei­chelt und Johan­na Schul­te in den Mit­tel­punkt stellt, folgt dann ab 20 Uhr der Dorf­abend zunächst mit Blas­mu­sik und spä­ter wie­der mit Par­ty-Hits von „Schluss­ak­kord”. Den stim­mungs­vol­len offi­zi­el­len Abschluss die­ses Tages bil­det dann der Zap­fen­streich mit der Rede des Schüt­zen­kö­nigs – ein wei­te­rer Höhe­punkt des Wen­nig­lo­her Schüt­zen­fes­tes und wohl auch ein ganz beson­de­rer Moment für das Königs­paar.

Gesucht: Der 150. Wen­nig­lo­her Schüt­zen­kö­nig!

Wen­nig­lohs Jung­schüt­zen­kö­nig Ste­fan Sprin­ger (Foto: Schüt­zen)

Und wenn dann am Mor­gen des Schüt­zen­fest-Mon­tag beim Vogel­schie­ßen am Wen­nig­lo­her Sport­ge­län­de gegen 9.30 Uhr die Büch­sen knal­len, dann ist dies kein Schie­ßen wie jedes ande­re in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, denn die Wen­nig­lo­her Schüt­zen suchen in die­sem Jahr den 150. Schüt­zen­kö­nig in der Geschich­te ihrer Bru­der­schaft. Dies soll­te für den einen oder ande­ren Schüt­zen­bru­der hof­fent­lich ein Anreiz sein, sein Glück unter der Vogel­stan­ge zu ver­su­chen und das Wen­nig­lo­her Schüt­zen­volk als 150. König des Berg­dor­fes ein Jahr lang regie­ren zu dür­fen. Nach der anschlie­ßen­den Ermitt­lung des Jung­schüt­zen­kö­nigs, der das Amt vom noch amtie­ren­den Jung-Regen­ten Ste­fan Sprin­ger über­neh­men wird, wer­den die neu­en Majes­tä­ten dann in der Schüt­zen­hal­le pro­kla­miert und das ers­te mal gebüh­rend gefei­ert. Um 17 Uhr kön­nen sich die neu­en Regen­ten dann samt ihrem Hof­staat im Fest­um­zug erst­mals dem jubeln­den Schüt­zen­volk prä­sen­tie­ren. An den für 18.15 Uhr in der Schüt­zen­hal­le anste­hen­den Kin­der­tanz schließt sich dann ab 20 Uhr der Schüt­zen­ball mit Musik und Tanz an, der einen sicher­lich wie­der lan­gen Par­ty-Abend im Berg­dorf ein­läu­ten wird.

Die Wen­nig­lo­her Schüt­zen freu­en sich auf ein hof­fent­lich wie­der gesel­li­ges, har­mo­ni­sches und erfolg­rei­ches Schüt­zen­fest und laden alle Fei­er­wil­li­gen sehr herz­lich hier­zu ein. Ein beson­de­rer Dank für die musi­ka­li­sche Umrah­mung des Fes­tes gilt dem Musik­ver­ein Affeln mit sei­ner Par­ty-Band „Schluss­ak­kord”, dem Spiel­manns­zug Müsche­de, dem Tam­bour­korps Wen­nig­loh sowie dem Blas­or­ches­ter Wen­nig­loh.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?