- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Weltweit einzigartig – der singende Cellist im Rittersaal

Kirsten Minkel vom Kulturbüro mit den Künstlern Emil Rovner & Alla Ivanzhina vor dem Historischen Rathaus. (Foto: Kulturbüro)
Kirs­ten Min­kel vom Kul­tur­bü­ro mit den Künst­lern Emil Rov­ner & Alla Ivanz­hi­na vor dem His­to­ri­schen Rat­haus. (Foto: Kulturbüro)

Arnsberg/Unna. „Wir freu­en uns, in die­sem Jahr wie­der ein­mal Koope­ra­ti­ons­part­ner des Cel­lo­herbs­tes zu sein, des größ­ten und viel­fäl­tigs­ten Fes­ti­vals sei­ner Art“, sagt Kirs­ten Min­kel, Lei­te­rin des Arns­ber­ger Kul­tur­bü­ros. Mit 35 Kon­zer­ten in 20 Städ­ten an 60 Tagen ist der „Cel­lo­herbst am Hell­weg“ nicht nur das größ­te Musik-Fes­ti­val im öst­li­chen Ruhr­ge­biet, son­dern auch welt­weit das viel­sei­tigs­te Cell­o­fes­ti­val. Ob Cel­lo im För­der­turm, in der Scheu­ne, im Zen­trum für Licht­kunst oder im Her­ren­haus, in Schlös­sern und in Kir­chen – die Viel­sei­tig­keit des Fes­ti­vals zeigt sich in sei­ner musi­ka­li­schen Band­brei­te und in sei­nem umfas­sen­den regio­na­len Spektrum.

Celloherbst mit Emil Rovner & Alla Ivanzhina

Logo Celloherbst
Logo Cel­lo­herbst

Zu einem ganz beson­de­ren Kon­zert im Rah­men des Cel­lo­herbsts laden die Orga­ni­sa­to­ren und das Kul­tur­bü­ro der Stadt Arns­berg am Sonn­tag, 9. Okto­ber 2016 um 17 Uhr in den Rit­ter­saal des His­to­ri­schen Rat­hau­ses ein. Kon­zer­tie­ren wer­den Emil Rov­ner (Vio­lon­cel­lo) und Alla Ivanz­hi­na (Kla­vier) im per­fek­ten Ein­klang. Als „welt­weit ein­zig­ar­tig“ bezeich­net die künst­le­ri­sche Lei­te­rin Feli­ci­tas Ste­phan die Werk­be­ar­bei­tung von Emil Rov­ner, die beim dies­jäh­ri­gen Fes­ti­val die Augen für Neu­es öff­nen soll. Denn Emil Rov­ner ist zur­zeit wahr­schein­lich der ein­zige Künst­ler, der par­al­lel zu sei­ner Kon­zert­tä­tig­keit als Cel­list auch eine Kon­zert­lauf­bahn als Sän­ger ver­folgt. Sei­ne aus­ge­bil­de­te Bari­ton­stim­me berei­chert das Duo im Rah­men des Kon­zerts als „drit­tes Instru­ment“. Im Okto­ber 2007 wur­de Emil Rov­ner als einer der jüngs­ten Pro­fes­so­ren an die Hoch­schu­le für Musik Carl Maria von Weber Dres­den beru­fen. Neben den Bear­bei­tun­gen der Vio­lin­kon­zer­te für das Cel­lo ste­hen die 7 Varia­tio­nen von Beet­ho­ven im Mit­tel­punkt des Abends. Dazu gesel­len sich Melo­dien von Schu­mann, Brahms, Janacek, Debus­sy und Ravel.

  • Kar­ten sind in den Stadt­bü­ros erhält­lich. E‑Mail stadtbuero@arnsberg.de, Tel. 02932 201‑1143 oder 02932 201–0.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Schon gelesen?