- Anzeige -

Welt-Lepra-Tag: Landrat bittet um Spenden

Landrat Dr. Karl Schneider. (Foto: Hochsauerlandkreis)
Land­rat Dr. Karl Schnei­der. (Foto: Hochsauerlandkreis)

Hoch­sauer­land­kreis. Zum Welt-Lepra-Tag am Sonn­tag, 26. Janu­ar, bit­tet auch Land­rat Dr. Karl Schnei­der die Sauer­län­der um Spen­den für die Deut­sche Lepra- und Tuber­ku­lo­se­hil­fe (DAHW) und die zuge­hö­ri­ge Initia­ti­ve „Freun­des­kreis Kara­chi“ aus Mesche­de, die sich aus­sät­zi­gen Lepra­kran­ken in Paki­stan annimmt.
Über vier Mil­lio­nen ehe­ma­li­ge Pati­en­ten welt­weit kön­nen wegen ihrer typi­schen Behin­de­run­gen an Hän­den und Füßen kaum ver­ber­gen, dass sie ein­mal an Lepra erkrankt waren. Jedes Jahr erkran­ken meh­re­re hun­dert­tau­send Men­schen neu. Jeder zehn­te neue Lepra­pa­ti­ent ist ein Kind. Die Erkrank­ten lei­den unter Iso­la­ti­on und Dis­kri­mi­nie­rung in ihren Län­dern und sind gezwun­gen, als Ver­sto­ße­ne in Armut zu leben.
Spen­den­kon­to des Freun­des­krei­ses Kara­chi Num­mer 9021007 bei der Spar­kas­se Mesche­de BLZ 46451012.
 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de