- Anzeige -

Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Estinghausen und L 544

Die Kreis­stra­ße von Esting­hau­sen hin­auf zur L 544 bleibt drei Mona­te gesperrt. (Foto: Tho­mas Kuban / pixelio.de)

Esting­hau­sen. Die Kreis­stra­ße 1/4 zwi­schen Sun­dern-Esting­hau­sen und der L 544 Herdrin­gen – Hövel wird in bei­den Rich­tun­gen kom­plett erneu­ert. „Dies erfor­dert eine Voll­sper­rung, die unter Beschil­de­rung einer Umlei­tung über Hövel ab kom­men­den Mon­tag, 24. April ein­ge­rich­tet wird“, so Kreis­spre­cher Jür­gen Uhl. „Für die Anlie­ger bleibt die Zufahrt möglich.“

Drei Monate Bauzeit – 625.000 Euro Kosten

Im Zuge der bis Ende Juli andau­ern­den Stra­ßen­bau­maß­nah­me des Hoch­sauer­land­krei­ses wird die Fahr­bahn von jetzt fünf auf künf­tig sechs Meter ver­brei­tet. Zusätz­lich wird zur seit­li­chen Fahr­bahn­be­gren­zung jeweils eine ein Meter brei­te Ban­ket­te ent­ste­hen. Not­wen­dig ist auch der detail­ge­treue Neu­bau des ehe­mals im Ein­mün­dungs­be­reich zur Bun­des­stra­ße 229 ste­hen­den Hei­li­gen­häus­chens. Dies wird unter Berück­sich­ti­gung von Ansicht, Form und Far­be an ande­rer Stel­le neu auf­ge­baut. Die Gesamt­kos­ten der Bau­maß­nah­me betra­gen etwa 625.000 Euro.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de