von

VHS-Work­shop: Kon­zen­trier­tes Arbei­ten schafft Frei­räu­me

Neheim. Wem es gelingt, kon­zen­triert zu arbei­ten oder zu ler­nen, der erzielt nicht nur mehr und bes­se­re Ergeb­nis­se in kür­ze­rer Zeit. Er spürt auch deut­lich weni­ger Druck und kommt in den Genuss des beglü­cken­den und leis­tungs­för­dern­den Gefühls der inne­ren Aus­ge­gli­chen­heit. Wer im Beruf wei­ter­kom­men möch­te, kann sich durch kon­zen­trier­tes Arbei­ten Frei­raum schaf­fen für sei­ne Wei­ter­ent­wick­lung. Zum Glück ist Kon­zen­tra­ti­on eine erlern­te Fähig­keit und kann trai­niert wer­den. Im VHS-Work­shop „Kon­zen­trier­tes Arbei­ten schafft Frei­räu­me”  ler­nen die Teil­neh­mer, inne­re und äuße­re Ein­flüs­se auf Ihre Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit selbst­be­stimmt posi­tiv zu beein­flus­sen. Ziel ist es, selbst an jedem Ort und zu jedem Zeit­punkt für eine gute Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit sor­gen zu kön­nen.

Ter­min: Sams­tag, 8. Febru­ar 9 – 14 Uhr, VHS-Neheim, Möh­ne­park, Wer­ler Str. 2 A.  Anmel­dung unter 02932 972816 oder www.vhs-arnsberg-sundern.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?