- Anzeige -

VHS Arnsberg/Sundern: Ikebana – japanische Blumensteckkunst

Arnsberg/Neheim:  Die VHS Arnsberg/Sundern star­tet einen Kurs „Ike­ba­na – japa­ni­sche Blu­men­steck­kunst“ am Do. 24.02.2022, um 19:00 in Neheim, Möh­ne­park, Wer­ler Str. 2. Der Kurs wird von Ursu­la Stadt­mann geleitet.

Ike­ba­na (wört­lich: leben­de Blu­men) – die Freu­de des Blu­men­stel­lens erle­ben – nach den Regeln der tra­di­tio­nel­len japa­ni­schen Blu­men­steck-Kunst, auch Kado, der Weg der Blu­men, genannt. „Neben tra­di­tio­nel­len For­men reicht das heu­ti­ge Ike­ba­na (hier die Sogetsu-Schu­le) auch an die moder­ne und abs­trak­te Kunst her­an. Wäh­rend bei uns im Wes­ten die Blu­men mit Anzahl und Far­be im Vor­der­grund ste­hen, hebt Ike­ba­na die Bedeu­tung der Lini­en­füh­rung und des frei­en Rau­mes her­vor“ (Zitat: Pro­spekt des Ike­ba­na-Bun­des­ver­bands). Las­sen Sie sich mit auf den Kado-Weg neh­men, zu mehr Ruhe, Kon­zen­tra­ti­on, Har­mo­nie und Freu­de. Das Lehr­buch nach dem gear­bei­tet wird heißt Ike­ba­na und wur­de von Eri­ka Schwalm geschrieben.

Der Kurs fin­det 14-täg­lich statt.Anmel­dun­gen sind ab sofort mög­lich über die Home­page (www.vhs-arnsberg-sundern.de) oder tele­fo­nisch (02932 97280).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: VHS Arnsberg/Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de