- Anzeige -

Verfolgungsfahrt in Neheim

Arns­berg. Am Sams­tag gegen 14:40 Uhr beab­sich­tig­ten die Beam­ten im Rah­men einer Ver­kehrs­kon­trol­le einen 20-jäh­ri­gen Auto­fah­rer in der Stra­ße „Am Son­nen­ufer“ zu kon­trol­lie­ren. Der Fah­rer igno­rier­te die Anhal­te­zei­chen der Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung und flüch­te­te. Die Beam­ten ver­folg­ten den PKW durch die Stra­ßen Zum Müg­gen­berg, Scharn­horst­stra­ße, Anna­stra­ße, Graf-Gott­fried-Stra­ße, Apo­the­ker­stra­ße, Schwes­ter-Aichar­da-Stra­ße, Möhne­st­ra­ße, Zu den Gär­ten und Eschen­stra­ße. Dort ver­lo­ren die Beam­ten den Sicht­kon­takt. Wäh­rend der Ver­fol­gungs­fahrt miss­ach­te­te der Arns­ber­ger sämt­li­che Ver­kehrs­re­geln und zwang ande­re Ver­kehrs­teil­neh­mer zum Abbrem­se ihrer Fahr­zeu­ge, um einen Zusam­men­stoß zu vermeiden.

Wohnungsdurchsuchung und Strafverfahren

Zeu­gen­aus­sa­gen und umge­hend ein­ge­lei­te­te Ermitt­lun­gen führ­ten die Beam­ten auf die Spur des 20-Jäh­ri­gen. Die­ser konn­te an sei­ner Wohn­an­schrift ange­trof­fen wer­den. Bei einer Woh­nungs­durch­su­chung fan­den die Beam­ten gerin­ge Men­gen an Betäu­bungs­mit­teln. Dem Arns­ber­ger wur­de eine Blut­pro­be ent­nom­men und sein Füh­rer­schein sicher­ge­stellt. Ein Straf­ver­fah­ren wur­de eingeleitet.

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de