- Anzeige -

Ver­brau­cher­zen­tra­le infor­miert über Coro­na-Tests für Urlaubs­rück­keh­rer

Arnsberg/Kreis. Um eine zwei­te Infek­ti­ons­wel­le zu ver­hin­dern, bie­tet die Bun­des­re­gie­rung recht­zei­tig zum Ende der Som­mer­fe­ri­en in NRW kos­ten­lo­se Coro­na-Tests für alle Rei­se­rück­keh­rer an. Für vie­le Rei­sen­de sind die Tests frei­wil­lig. „Urlau­ber, die in einem Risi­ko­ge­biet ihre Feri­en ver­bracht haben, sind aber ab dem 8. August ver­pflich­tet, sich tes­ten zu las­sen“, infor­miert Petra Gol­ly, Lei­te­rin von der Arns­ber­ger Bera­tungs­stel­le der Ver­brau­cher­zen­tra­le NRW in einer Mit­tei­lung an die Pres­se. Alles Wis­sens­wer­te rund um die kos­ten­frei­en Coro­na-Tests für Urlau­ber hier im Über­blick:

Wis­sens­wer­tes im Über­blick

Wer kann einen kos­ten­lo­sen Coro­na-Test machen? Alle Rei­se­rück­keh­rer nach Deutsch­land haben ab sofort die Mög­lich­keit, einen kos­ten­lo­sen Test auf Covid 19 zu machen. Die Kos­ten dafür wer­den seit dem 1. August 2020 über­nom­men, wenn der Test inner­halb von 72 Stun­den nach der Ein­rei­se erfolgt.

  • Wo kann ich mich tes­ten las­sen? Den Test kann man an ent­spre­chen­den Test­sta­tio­nen am Flug­ha­fen, Bahn­hof oder ande­ren Kno­ten­punk­ten in der Nähe von Grenz­über­gän­gen machen. Unter der Tele­fon­num­mer 116 117 gibt es Aus­kunft, wo dar­über hin­aus in Wohn­ort­nä­he Tests ange­bo­ten wer­den. Wer sich beim Haus­arzt tes­ten las­sen möch­te, soll­te jedoch unbe­dingt vor­her einen Ter­min ver­ein­ba­ren.
  • Pflicht-Test bei Ein­rei­se aus einem Risi­ko­ge­biet: Ein­rei­sen­de aus inter­na­tio­na­len Coro­na-Risi­ko­ge­bie­ten müs­sen sich vom 8. August an bei der Rück­kehr nach Deutsch­land auf das Virus tes­ten las­sen. Dann gilt: Wer von einer Rei­se in ein Risi­ko­ge­biet zurück­kehrt, muss sich ent­we­der inner­halb von 48 Stun­den vor der Ein­rei­se tes­ten las­sen oder inner­halb von 72 Stun­den nach der Rück­kehr.

Wich­tig ist: Bis ein gül­ti­ges Test­ergeb­nis vor­liegt, müs­sen die Qua­ran­tä­ne­re­geln ein­ge­hal­ten wer­den.

  • Was sind Coro­na-Risi­ko­ge­bie­te? Zu den Risi­ko­ge­bie­ten gehö­ren aktu­ell vie­le Län­der außer­halb Euro­pas wie die USA, Russ­land oder gro­ße Tei­le der Tür­kei. Aber auch inner­halb Euro­pas sind ver­schie­de­ne Risi­ko­ge­bie­te aus­ge­wie­sen, zum Bei­spiel seit Anfang August 2020 Ser­bi­en oder die spa­ni­schen Regio­nen Kata­lo­ni­en, Ara­gon und Navar­ra sowie die Pro­vinz Ant­wer­pen. Eine lau­fend aktua­li­sier­te Lis­te des Robert-Koch- Insti­tu­tes (RKI) gibt Aus­kunft, wel­che Län­der als Risi­ko­ge­biet defi­niert sind.
  • Gibt es Sank­tio­nen? Bei Ver­stoß gegen die genann­ten Pflich­ten zur Mel­dung, Tes­tung, Nach­weis­pflicht oder zur häus­li­chen Qua­ran­tä­ne kön­nen die zustän­di­gen Behör­den Buß­gel­der ver­hän­gen.
  • Wer muss das Test­ergeb­nis an das Gesund­heits­amt wei­ter­ge­ben? Rei­sen­de, die aus einem Risi­ko­ge­biet kom­men, müs­sen ein nega­ti­ves Test­ergeb­nis selbst mit der vom Arzt aus­ge­stell­ten Test­be­schei­ni­gung gegen­über dem Gesund­heits­amt nach­wei­sen. Wie­der­ho­lungs­test emp­foh­len: Ein nega­ti­ves Test­ergeb­nis stellt immer nur eine Moment­auf­nah­me dar. Des­halb ist fünf bis sie­ben Tage nach dem Test eine Wie­der­ho­lungs­tes­tung auf Covid 19 sinn­voll.
Petra Gol­ly, Lei­te­rin der Ver­brau­cher­zen­tra­le Arns­berg Foto: VZ Arns­berg

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu aku­ten Ver­brau­cher­the­men bie­ten die ört­li­chen Bera­tungs­stel­len der Ver­brau­cher­zen­tra­le NRW tele­fo­nisch oder per E‑Mail. Ab sofort bie­ten die Bera­tungs­stel­len Schritt für Schritt auch wie­der per­sön­li­che Bera­tung – natür­lich unter Berück­sich­ti­gung des höchst­mög­li­chen Gesund­heits­schut­zes für die Betei­lig­ten und zunächst nur nach vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ga­be.

Bera­tung in der VZ nur nach Ter­min­ver­ga­be

„Bit­te ver­ein­ba­ren Sie für per­sön­li­che Bera­tungs­ge­sprä­che in der Bera­tungs­stel­le vor­ab einen Ter­min unter der Num­mer 02932/510 9701 oder alter­na­tiv unter arnsberg@verbraucherzentrale.nrw“, rät die Lei­te­rin der Bera­tungs­stel­le, Petra Gol­ly.

Hilf­rei­che Hin­wei­se rund um Coro­na-Fra­gen im Ver­brau­cher­all­tag gibt’s eben­falls online unter www.verbraucherzentrale.nrw/corona.

(Text: Ver­brau­cher­zen­tra­le Arns­berg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de