- Anzeige -

Verbandsfinale der Tischtennis-Minis vor beeindruckender Kulisse

Am Ende freuten sich alle Kinder bei der Siegerehrung über den tollen Tag. (Foto: SV Holzen)
Am Ende freu­ten sich alle Kin­der bei der Sie­ger­eh­rung über den tol­len Tag. (Foto: SV Holzen)

Hüsten/Holzen. 92 Mäd­chen und Jun­gen bis zehn Jah­re aus ganz NRW kämpf­ten am Sonn­tag in der Sport­hal­le Gro­ße Wie­se um die Titel der Tisch­ten­nis-Ver­bands-mini-Meis­ter. Über 209 Orts‑, 23 Kreis‑, und 5 Bezirks­ent­schei­de hat­ten sie sich bis hier­her qua­li­fi­ziert. Das ver­sprach gute sport­li­che Leis­tun­gen. Und die Zuschau­er soll­ten nicht ent­täuscht werden.

Henrike Fehmer und Lukas Dieninghoff im Bundesfinale

Die Teilnehmerinnen des SV Holzen von links nach rechts: Johanna Mutzenbach, Lisa Risse, Lea Wortmann, Marie Brinkschulte, Ellen Wieseler und Verena Federupp. (Foto: SV Holzen)
Die Teil­neh­me­rin­nen des SV Hol­zen: von links  Johan­na Mut­zen­bach, Lisa Ris­se, Lea Wort­mann, Marie Brink­schul­te, Ellen Wie­se­ler und Vere­na Fede­rupp. (Foto: SV Holzen)

Beson­ders das Mäd­chen-Fina­le der Alters­klas­se 9/10 Jah­re wur­de zu einem Kri­mi. Hier stan­den sich die Ver­eins­ka­me­ra­din­nen Lea Lau­kamp und Hen­ri­ke Feh­mer aus Bil­ler­beck (Kreis West­müns­ter­land) gegen­über. Bis zum 10:9 im Ent­schei­dungs­satz spiel­ten bei­de auf Augen­hö­he, ehe Hen­ri­ke mit einem guten Top­spin-Rück­schlag das Ticket zum Bun­des­fi­na­le lös­te. Bei den Jun­gen sieg­te in der Alters­klas­se 9/10 Jah­re Lukas Dien­ing­hoff (Mön­chen­glad­bach), in der Alters­klas­se 8 Jah­re und jün­ger gewan­nen bei den Mäd­chen Nûsin-Zilan Yavuz (Müns­ter) und bei den Jun­gen Vin­cent Grü­ne­klee (Meer­busch, Kreis Neuss/Grevenbroich). Hen­ri­ke Feh­mer und Lukas Dien­ing­hoff ver­tre­ten somit den WTTV beim Bun­des­fi­na­le vom 10. bis 12. Juni in Rosenheim.

Sechs Mädchen vom SV Holzen dabei

Den sechs Mäd­chen des Aus­rich­ters SV Hol­zen war der Druck vor hei­mi­scher Kulis­se anzu­mer­ken. Sie waren sehr ner­vös und beleg­ten am Ende nur hin­te­re Plät­ze. Ledig­lich Lisa Ris­se star­te­te in der Vor­run­de zu Beginn mit drei Sie­gen in Fol­ge, ver­lor dann aber unglück­lich ihr letz­tes Vor­run­den­spiel. Danach konn­te sie nicht mehr an die Anfangs­form anknüp­fen und wur­de 16. Trotz­dem hat­ten alle Kin­der viel Spaß, beson­ders als in der Mit­tags­pau­se noch der Holze­ner Vor­sit­zen­de der Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen Tho­mas Lep­ping die Kin­der mit einer Tanz­ein­la­ge aus dem Stück „Die klei­ne Hexe“ über­rasch­te. Eine tol­le Tom­bo­la und eine gut bestück­te Cafe­te­ria lie­ßen an die­sem Tag kei­ne Wün­sche offen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de