- Anzeige -

UNICEF-Akti­ons­tag: Sen­s­burg besucht Gym­na­si­um Sun­dern

War beim UNICEF-Aktionstag für Kinderrechte zu Besuch im Städtischen Gymnasium Sundern: Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB (Foro: Wahlkreisbüro Prof. Dr. Patrick Sensburg)
War beim UNICEF-Akti­ons­tag für Kin­der­rech­te zu Besuch im Städ­ti­schen Gym­na­si­um Sun­dern: Prof. Dr. Patrick Sen­s­burg MdB (Foro: Wahl­kreis­bü­ro Prof. Dr. Patrick Sen­s­burg)

Sun­dern. Im Rah­men des UNICEF-Akti­ons­tags für Kin­der­rech­te besuch­te der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Patrick Sen­s­burg (CDU) in der ver­gan­ge­nen Woche das Gym­na­si­um der Stadt Sun­dern. Unter dem Mot­to „Ich hab immer Rech­te“ dis­ku­tier­ten die Mäd­chen und Jun­gen der Klas­se 7b mit ihrem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten über ihre For­de­run­gen und Wün­sche an die Poli­tik.

Zu Beginn des Besuchs berich­te­te Patrick Sen­s­burg über sei­ne Arbeit im Deut­schen Bun­des­tag. Da Sen­s­burg in der abge­lau­fe­nen Legis­la­tur­pe­ri­ode Bericht­erstat­ter der CDU/C­SU-Frak­ti­on für das The­ma Kin­der­rech­te war, konn­te er auch detail­liert über die Arbeit des Deut­schen Bun­des­tags zu die­sem The­ma berich­ten. Sen­s­burg beton­te, dass es um die Kin­der­rech­te in Deutsch­land gut bestellt sei. Es stel­le sich daher in ers­ter Linie die Fra­ge, wie man ande­re Staa­ten dazu brin­gen kön­ne, die Kin­der­rech­te bes­ser zu schüt­zen. So sol­le bei­spiels­wei­se sicher­ge­stellt wer­den, dass kei­ne Pro­duk­te aus Kin­der­ar­beit in Deutsch­land ver­kauft wer­den dür­fen. Wich­tig sei auch, dass Kin­der vor Gewalt und Miss­brauch geschützt wer­den.

Im Anschluss hat­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Gele­gen­heit, dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten ihr eige­nes Enga­ge­ment für UNICEF und die Kin­der­rech­te vor­zu­stel­len und ihre Fra­gen und Anre­gun­gen zu dis­ku­tie­ren. So hat­te die Klas­se vor dem Hin­ter­grund der enor­men Ver­wüs­tun­gen durch den Tai­fun auf den Phil­ip­pi­nen kürz­lich Waf­feln geba­cken und ver­kauft und den Erlös für die Kin­der in den ver­wüs­te­ten Regio­nen gespen­det. Im Rah­men der Akti­on „Dein Schwein für UNICEF“ anläss­lich des 60. Geburts­tags des Kin­der­hilfs­werks in Deutsch­land hat­te die Klas­se in die­sem Jahr bereits 440 Euro gesam­melt. Dar­über hin­aus setzt sich das Gym­na­si­um der Stadt Sun­dern seit Jah­ren für UNICEF ein und hat allein beim letz­ten „Spon­so­ren­lauf“ mehr als 18.000 Euro für das Hilfs­werk sam­meln kön­nen.

Beson­ders am Her­zen lag den Schü­le­rin­nen und Schü­lern das Recht auf Bil­dung. Auch das Wahl­recht von Kin­dern wur­de dis­ku­tiert. Beim Blick über Deutsch­land hin­aus war der Klas­se das Schick­sal von Kin­der­sol­da­ten ein wich­ti­ges Anlie­gen.

Am Ende des zwei­stün­di­gen Besuchs zog Patrick Sen­s­burg ein posi­ti­ves Fazit: „Es ist gera­de beim The­ma Kin­der­rech­te wich­tig, dass man nicht nur über, son­dern vor allem mit Kin­dern und Jugend­li­chen redet. Hier­für neh­me ich mir immer ger­ne die Zeit“, so Sen­s­burg.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de