- Anzeige -

Unfall zwi­schen Arns­berg und Brei­ten­bruch – Not­ruf­sys­tem alar­miert Leitstelle

Glück­li­cher­wei­se wur­de kein Fahr­zeug­insas­se schwer ver­letzt (Foto: Feu­er­wehr Arnsberg)

Arns­berg. Am Diens­tag­nach­mit­tag kam es auf der Land­stra­ße zwi­schen Arns­berg und Brei­ten­bruch zu einem PKW-Unfall. Der Ein­satz wur­de der Leit­stel­le des HSK über ein Fahr­zeug-Not­ruf-Sys­tem gemel­det. Die­ses Sys­tem erkennt den Auf­prall und sen­det den Stand­ort und eine Ein­schät­zung der Schwe­re des Unfalls. Hier­auf­hin wur­den die haupt­amt­li­chen Kräf­te aus Arns­berg, der Lösch­zug Arns­berg und der Ret­tungs­dienst alarmiert.

Fahr­zeug-Not­ruf-Sys­tem mel­de­te Unfall

Vor Ort stell­te sich her­aus, dass es zu einer Kol­li­si­on zwi­schen einem Klein­bus und einem PKW gekom­men war. Ins­ge­samt wur­den vier Per­so­nen vom Ret­tungs­dienst betreut und in umlie­gen­de Kran­ken­häu­ser gebracht. Die Feu­er­wehr sicher­te die Ein­satz­stel­le. Bis zur Ber­gung der bei­den Fahr­zeu­ge war die Stre­cke voll gesperrt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de