- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Übler Trickbetrug: Paar beklaut Senioren in Arnsberg und flüchtet

Arns­berg. Mit einer geziel­ten Ablen­kung gelang­ten bis­lang unbe­kann­te Täter am Don­ners­tag an die Gel­dör­se einer 83-jäh­ri­gen Arns­ber­ge­rin. Mit der ent­wen­de­ten Debit­kar­te hoben die Täter anschlie­ßend Geld an einem Geld­au­to­ma­ten ab. Das mel­det die Poli­zei Hochsauerlandkreis.

Karten und Geldbörse gestohlen

Um 10.25 Uhr räum­te der Ehe­mann der Frau die Ein­käu­fe aus dem Auto in ein Haus an der Wen­ni­g­lo­her Stra­ße. Hier­bei wur­de er von einer frem­den Frau ange­spro­chen. Die­se frag­te mit einem ost­eu­ro­päi­schen Akzent nach dem nächst­ge­le­ge­nen Arzt. Als sich der Arns­ber­ger wäh­rend des Gesprä­ches zum Auto dreht, sah er einen Mann in der offe­nen Bei­fah­rer­tür. Die­ser nahm die Geld­bör­se der Ehe­frau aus dem Auto und flüch­te­te mit sei­ner Part­ne­rin in Rich­tung Jägerstraße.

In Richtung Jägerstraße geflüchtet

Nach etwa 150 Meter war­fen die Täter die Geld­bör­se weg. Vor­her hat­ten sie jedoch das Geld sowie die Debit­kar­te her­aus­ge­nom­men. Meh­re­re Zeu­gen wur­den auf den Dieb­stahl auf­merk­sam. Sie konn­ten erken­nen, dass das Paar in einen grau­en BMW stieg. Die­ser wur­de von einem Mann gefah­ren. Am BMW war ver­mut­lich ein Kenn­zei­chen aus Ober­hau­sen (OB) ange­bracht. Mit der Kar­te hoben die Die­be anschlie­ßend Geld an einem Geld­au­to­ma­ten auf der Stra­ße „Am Schrep­pen­berg“ ab.

Konkrete Täterbeschreibungen

Die Poli­zei gibt fol­gen­de Täter­be­schrei­bun­gen: der Mann hat­te süd­ost­eu­ro­päi­sches Aus­se­hen, war etwa 1,80 Meter groß, von kräf­ti­ger Sta­tur, mit kur­zen schwar­zen Haa­ren, blau­em Tri­kot von Real Madrid sowie schwar­zer Jog­ging­ho­se. Die Frau hat­te süd­ost­eu­ro­päi­sches Aus­se­hen, war etwa 30 bis 45 Jah­re alt, etwa 1,65 Meter groß, von schlan­ke Sta­tur, mit schwar­zen zum Zopf gebun­de­nen Haa­ren, einer schwarz-roten Jacke sowie schwar­zer Hose.

Eine Beschrei­bung vom Fah­rer des BMW liegt nicht vor. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter Tel. 02932 / 90 200 entgegen.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de