- Anzeige -

#TuDirWasGutes: Stadt Arnsberg ruft zur Unterstützung der heimischen Gastronomie auf

#Tudir­was­gu­tes: Die Stadt Arns­berg star­tet ab Diens­tag, 1. Juni, eine groß­an­ge­leg­te Sym­pa­thie­kam­pa­gne für die loka­le Gas­tro­no­mie. (Foto: Stadt Arnsberg)

Arns­berg. In Anleh­nung an die vor­sich­ti­gen Öff­nungs­schrit­te auf­grund sin­ken­der Inzi­denz­wer­te ruft die Stadt Arns­berg ihre Bürger*innen und Gäs­te dazu auf, die hei­mi­sche Außen-Gas­tro­no­mie zu besu­chen oder die zahl­rei­chen Lie­fer- und Abhol­ser­vices zu nutzen.

Die mehr als 200 Gastronomiebetriebe der Stadt brauchen jetzt besondere Unterstützung

Unter dem Hash­tag #tudir­was­gu­tes star­tet das Stadt­mar­ke­ting Arns­berg ab Diens­tag, 1. Juni, eine groß­an­ge­leg­te Sym­pa­thie­kam­pa­gne für die mehr als 200 Restau­rants, Knei­pen, Bars und Cafés der Stadt. Auf Groß­flä­chen­pla­ka­ten an zehn Stand­or­ten im gesam­ten Stadt­ge­biet und in den Sozia­len Medi­en wird auf die eigens erstell­te Kam­pa­gnen­web­site www.tudirwasgutes.nrw hin­ge­wie­sen, auf der sich die Betrie­be mit ihren Ange­bo­ten prä­sen­tie­ren kön­nen. Außer­dem wird mit der Aus­sa­ge „Arns­bergs Gas­tro braucht Dich jetzt“ dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass die Betrie­be jetzt beson­ders unter­stützt wer­den müs­sen, „…damit es auch wei­ter­hin eine lebens- und lie­bens­wer­te Gastr­o­sze­ne in Arns­berg gibt“, so Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner, der die Kam­pa­gne unter­stützt. „Nur, weil die Restau­rants und Knei­pen mit Außen­gas­tro­no­mie nun wie­der öff­nen dür­fen, heißt das nicht, dass die durch die Pan­de­mie her­vor­ge­ru­fe­nen Pro­ble­me der Bran­che gelöst sind.“

Angebote nutzen um Betriebe zu unterstützen

Zahl­rei­che Betrie­be haben kei­ne Mög­lich­keit, einen Außen­be­reich anzu­bie­ten und müs­sen daher wei­ter­hin auf Lie­fer- und Abhol­an­ge­bo­te set­zen. Auch Restau­rants mit Bier­gar­ten oder Ähn­li­chem kön­nen auf­grund der stren­gen Auf­la­gen häu­fig nur eine sehr begrenz­te Anzahl an Gäs­ten emp­fan­gen. Daher ist es im Moment umso wich­ti­ger, dass die­se Ange­bo­te auch genutzt wer­den. „#TuDir­Was­Gu­tes und hol Dir Dein Lieb­lings­ge­richt nach Hau­se oder besu­che Dei­ne Lieb­lings­knei­pe, wann immer es geht, denn,“, so Stadt­mar­ke­ting­ma­na­ge­rin Tat­ja­na Schefers, „wir wol­len alle auch nach der Pan­de­mie in unse­rer Stadt noch gemein­sam schlem­men und genießen.“

Kostenloser Eintrag auf Kampagnenwebsite

Gas­tro­no­mie­be­trie­be, die momen­tan noch nicht unter www.tudirwasgutes.nrw ver­tre­ten sind, kön­nen sich ger­ne unter stadtmarketing@arnsberg.de mel­den und einen kos­ten­lo­sen Ein­trag auf der Web­site erhalten.

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de