- Anzeige -

Touristen überrennen Winterberg – Wintersportort abgeriegelt – Pisten und Parkplätze gesperrt

Kreis/Winterberg. Auf­grund des hohen Besu­cher­auf­kom­mens in Win­ter­berg wur­den in den letz­ten Tagen schon ver­mehrt Kon­trol­len durch das Ord­nungs­amt der Stadt Win­ter­berg mit Unter­stüt­zung vom Sicher­heits­dienst und der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis durch­ge­führt. Seit dem 30.12.2020 gilt im Stadt­ge­biet Win­ter­berg für bestimm­te Berei­che (Pis­ten und Park­plät­ze, Kah­ler Asten) eine erwei­ter­te Mas­ken­pflicht. In den ver­gan­ge­nen Tagen wur­den immer wie­der Ver­stö­ße gegen die Coro­na­schutz­ver­ord­nung fest­ge­stellt und gegen die Per­so­nen wur­den auch Anzei­gen geschrie­ben. Die Stadt Win­ter­berg hat umfang­rei­che Betre­tungs­ver­bo­te erlas­sen, heißt es in einer gemein­sa­men Pres­se­er­klä­rung der Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis und der Stadt Winterberg.

Betretungsverbote für Touristen – Winterberg wird komplett abgeriegelt

Das führ­te am Sams­tag zu einem grö­ße­ren Ein­satz der Stadt Win­ter­berg und der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis. Ziel war es die Ein­hal­tung der Coro­na­schutz­ver­ord­nung zu über­wa­chen und die Mas­ken­pflicht durch­zu­set­zen. Über den Sams­tag ver­teilt wur­den durch Tages­tou­ris­ten alle Ski­ge­bie­te im Hoch­sauer­land­kreis ange­fah­ren und letzt­lich über­lau­fen, sodass in den Städ­ten Sun­dern und Schmal­len­berg die Ski­ge­bie­te oder die Zufahr­ten zu den Ski­ge­bie­ten gesperrt wurden.

Polizei HSK holt Verstärkung aus Bereitschaftspolizei und Reiterstaffel

In Win­ter­berg wur­de die B480 als Haupt­zu­fahrts­weg eben­falls gesperrt. Die ein­ge­setz­ten Ein­satz­kräf­te der Stadt Win­ter­berg und der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis, die von aus­wär­ti­gen Kräf­ten Bereit­schafts­po­li­zei und Kräf­ten der Rei­ter­staf­fel unter­stützt wur­den, schrit­ten kon­se­quent bei fest­ge­stell­ten Ver­stö­ßen ein.

176 Verstöße geahndet

Ins­ge­samt wur­den fest­ge­stellt: 176 Ver­stö­ße gegen die Mas­ken­pflicht, 94 Ver­stö­ße gegen Kon­takt­be­schrän­kung, 3 Ver­stö­ße gegen Ver­zehr inner­halb von 50 Metern der Ver­kaufs­stel­le und 1 Ver­stoß gegen das gel­ten­de Alko­hol­ver­bot in der Öffent­lich­keit. Lei­der muss­ten auch zwei Straf­an­zei­gen geschrie­ben wer­den. In einem Fall wur­de ver­sucht Ein­satz­kräf­te zu bespu­cken und in dem ande­ren Fall wur­den Ein­satz­kräf­te beleidigt.

Zahlreiche Pisten und Parkplätze bleiben heute gesperrt

Auf­grund der heu­ti­gen Ein­satz­la­ge wird die Stadt Win­ter­berg und die Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis auch für den heu­ti­gen Sonn­tag mit star­ken Kräf­ten im Ein­satz sein. Zusätz­lich hat die Stadt Win­ter­berg für den heu­ti­gen Sonn­tag und bis zum 10. Janu­ar ein Betre­tungs­ver­bot für fol­gen­de Berei­che erlas­sen: Pis­ten in Altas­ten­berg, Neu­as­ten­berg, Nie­ders­feld, Win­ter­berg, Züschen und die dazu­ge­hö­ri­gen Park­plät­ze. Dar­über­hin­aus der Bereich rund um den Kah­len Asten und der Groß­raum­park­platz Bremberg.

Polizei und Ordnungsamt im Großeinsatz

Das Betre­tungs­ver­bot wird durch die Kräf­te des Ord­nungs­am­tes und der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land kon­trol­liert und durch­ge­setzt. Ver­stö­ße wer­den kon­se­quent geahn­det. Die Poli­zei appel­liert zusam­men mit der Stadt Win­ter­berg: „Blei­ben Sie zuhause!“

(Quel­le: Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung der Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis und der Stadt Winterberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de