- Anzeige -

TEA­TRON net­to prä­sen­tiert: Die Vaga­bun­dos – Zusatz­vor­stel­lung um 18 Uhr wegen gro­ßer Nachfrage

Manu­el Quero, Silas Eif­ler und Van­ja Eif­ler neh­men ihr Publi­kum mit auf eine musi­ka­li­sche Rei­se mit Lie­dern aus ver­schie­dens­ten Län­dern. (Foto: Lena Hammecke)

Arns­berg. Wegen der gro­ßen Nach­fra­ge wer­den am 14. August 2021 gleich zwei Vor­stel­lun­gen um 18 Uhr und um 20 Uhr mit den „Vaga­bun­dos“ in der Kul­tur­schmie­de Arns­berg statt­fin­den. Im Rah­men von „TEA­TRON net­to“ und in Koope­ra­ti­on mit dem Kul­tur­som­mer wer­den Manu­el Quero, Silas Eif­ler und Van­ja Eif­ler ihr Publi­kum mit­neh­men auf eine musi­ka­li­sche Rei­se mit sowohl char­man­ten als auch tem­pe­ra­ment­vol­len, augen­zwin­kernd unter­halt­sa­men eige­nen Bear­bei­tun­gen von Folk­lo­re bis Pop.

Musi­ka­li­sche Rei­se mit Lie­dern aus aller Welt

Im Früh­jahr 2021 prä­sen­tier­te die Musik­grup­pe “Manu­el Quero und die Eif­lers” bereits aus­ge­wähl­te Lieb­lings­lie­der aus ver­schie­de­nen Tei­len der Welt per Live Stream. Nun geht die Rei­se wei­ter. Drei der Musi­ker haben sich dies­mal Pan­de­mie-bedingt in klei­ne­rer Beset­zung unter dem Namen “Vaga­bun­dos” auf die Suche nach wei­te­ren musi­ka­li­schen Schät­zen der Erde bege­ben. Mit im Gepäck haben Sie ein neu­es Pro­gramm mit Lie­dern aus Por­tu­gal, Argen­ti­ni­en, Mexi­ko, Maze­do­ni­en, Ser­bi­en und wei­te­ren Län­dern. Für die­sen Abend ist es der Grup­pe ein beson­de­res Anlie­gen die Inhal­te und Hin­ter­grün­de zu den Lie­dern und den Men­schen, die sich dahin­ter ver­ber­gen, zu ver­mit­teln. Bereits seit 2014 beschäf­ti­gen sich Manu­el Quero und Silas Eif­ler damit, ein vor­han­de­nes musi­ka­li­sches Kul­tur­gut auf ihre eige­ne Wei­se zu inter­pre­tie­ren und mit der Hil­fe von wei­te­ren Musiker*innen in unter­schied­li­chen For­ma­tio­nen zu präsentieren.

Kul­tur­schmie­de jetzt auch Theater-Café

Das Publi­kum kann sich außer­dem auf ein ganz neu­es Thea­ter­er­leb­nis in der Kul­tur­schmie­de freu­en! Wegen der beson­de­ren Coro­na-Bedin­gun­gen ist die Kul­tur­schmie­de zum Thea­ter-Café gewor­den. Das Foy­er steht der­zeit zwar nicht als Gas­tro­no­mie zur Ver­fü­gung, im Saal jedoch gibt es Ser­vice am Tisch bis 10 Minu­ten vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn, danach Self-Ser­vice an der Bar. Der Ein­lass beginnt eine hal­be Stun­de vor Vor­stel­lungs­be­ginn. Die Ver­an­stal­tung fin­det gemäß der gel­ten­den Coro­na-Bestim­mun­gen statt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: www.teatron-theater.de

 

 

 

(Quel­le: Tea­tron Theater)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de