- Anzeige -

Taschendiebe am Neheimer Markt unterwegs

(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)
(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)

Neheim. Drei Besu­cher des Wochen­mark­tes wur­den am Mitt­woch, 11. Dezem­ber  Opfer von Taschen­die­ben. „Zwi­schen 11 und 13 Uhr gelang es dreis­ten Die­ben, zwei 80 und 82 Jah­re alte Damen und einen 58 Jah­re alten Herrn zu besteh­len,“ so der Poli­zei­be­richt. Die Geschä­dig­ten waren jeweils wäh­rend der Bedie­nung von Geld­au­to­ma­ten der anlie­gen­den Geld­in­sti­tu­te unbe­merkt ange­gan­gen wor­den. In einem Fall erbeu­te­ten die Die­be die kom­plet­te Ein­kaufs­ta­sche mit Ein­käu­fen vom Wochen­markt, in den ande­ren Fäl­len jeweils die Geld­bör­sen der Opfer. Da die Dieb­stäh­le nicht unmit­tel­bar bemerkt wur­den, kann kei­ne Täter­be­schrei­bung gege­ben wer­den. Die Poli­zei in Arns­berg bit­tet drin­gend, ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen zu mel­den. Außer­dem soll­te jeder beson­ders im Zusam­men­hang mit Geld­ab­he­bun­gen sehr auf­merk­sam sein und Taschen und Geld­bör­sen unbe­dingt nah am Kör­per tra­gen und kei­nes­falls offen able­gen. Bei Bedrän­gung durch frem­de Per­so­nen ist es hilf­reich, sich an Umste­hen­de zu wen­den und um Unter­stüt­zung zu bit­ten. Wer Opfer eines sol­chen Dieb­stahls wird,  mel­de sich mög­lichst schnell bei der Polizei.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de