- Anzeige -

Tag der Legasthenie und Dyskalkulie am 30.09.2021

Sun­dern. Für Kin­der mit einer Leg­asthe­nie und/oder Dys­kal­ku­lie muss in der Bil­dung noch viel getan wer­den. Der Tag der Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie soll hel­fen, mehr Bewusst­sein für die Belan­ge der betrof­fe­nen Kin­der und Fami­li­en zu schaf­fen. „Die gemein­sa­me Kam­pa­gne des Bun­des­ver­ban­des Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie (BVL) und der Deut­schen Kin­der­hil­fe „Bes­se­re Bil­dungs­chan­cen für Kin­der mit Leg­asthe­nie und/oder Dys­kal­ku­lie!“ soll dazu bei­tra­gen, die Chan­cen in unse­rem Bil­dungs­sys­tem zu ver­bes­sern, damit Kin­der schu­lisch unter­stützt und nicht „aus­sor­tiert“ wer­den.“, so der För­der­Zir­kel Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie in einer Mitteilung.

Schluss mit Benachteiligung

Für vie­le Kin­der mit einer Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie sei die Schul­zeit eine beson­de­re Hür­de, da sie die täg­li­chen Anfor­de­run­gen nicht bewäl­ti­gen. Nicht aus­rei­chend Lesen, Recht­schrei­ben und Rech­nen zu kön­nen mache es ihnen schwer, das Klas­sen­ni­veau zu errei­chen. In vie­len Fäl­len füh­re das dazu, dass die betrof­fe­nen Kin­der kei­nen bega­bungs­ge­rech­ten Bil­dungs­ab­schluss errei­chen. „Sie dür­fen nicht auf ihre Schwä­chen redu­ziert wer­den. Die Poten­zia­le der Kin­der sol­len erkannt wer­den.“, so der FörderZirkel.

Aktionstag als Öffentlichkeitsoffensive

„Von einer Leg­asthe­nie sind ca. 10 % und von einer Dys­kal­ku­lie ca. 7 % aller Schüler*innen betrof­fen. Die Dia­gno­se wird oft­mals viel zu spät gestellt und die Kin­der schei­tern bereits in der Grund­schu­le. Eine früh­zei­ti­ge Dia­gnos­tik und indi­vi­du­el­le För­de­rung könn­ten ihnen viel Leid erspa­ren. Ca. 40 % der betrof­fe­nen Kin­der ent­wi­ckeln psy­cho­so­ma­ti­sche Fol­ge­er­kran­kun­gen, die ihre Ent­wick­lung stark beein­träch­ti­gen kön­nen. Men­schen mit einer Leg­asthe­nie oder Dys­kal­ku­lie haben Stär­ken, so wie jeder von uns.“, erläu­tert der För­der­Zir­kel weiter.

Bildungsangebot nach Corona

„Bereits vor Coro­na war die För­der­si­tua­ti­on in Schu­len man­gel­haft. Auch nach Coro­na wird sich die Lage nicht ent­span­nen, denn es feh­len Lehr­kräf­te mit der not­wen­di­gen För­der­kom­pe­tenz.“, so der För­der­Zir­kel. „Eine ehr­li­che Bestands­auf­nah­me der För­der­si­tua­ti­on in Schu­len ist drin­gend not­wen­dig, um zu erken­nen, wie dra­ma­tisch die Situa­ti­on für Schüler*innen mit Lern­pro­ble­men ist.“, so die For­de­rung des För­der­Zir­kels. „Ers­te Unter­su­chun­gen zei­gen, dass feh­len­der Unter­richt und feh­len­de För­de­rung mas­si­ve nega­ti­ve Fol­gen für Kin­der haben. Das see­li­sche Leid, das Kin­der erfah­ren, wenn sie schu­lisch nicht mehr mit­kom­men, ist extrem und wirkt sich auf die Zukunfts­per­spek­ti­ven der Kin­der dra­ma­tisch aus. Wie viel ist dem Staat das Kin­des­wohl und die Bil­dung wert? Nur 0,6 Pro­zent der Sum­me, die der Bund bis­her in die freie Wirt­schaft inves­tiert hat, ging in der Pan­de­mie in die Bil­dung. Durch die Coro­na-Maß­nah­men der Bun­des­re­gie­rung wer­den die Bil­dungs­un­gleich­hei­ten noch wei­ter zuneh­men.“, so die Aus­füh­run­gen des För­der­Zir­kels Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie bezüg­lich der aktu­el­len Situation.

Betroffenen Kindern eine Stimme geben

Zum Akti­ons­tag for­dert der Sun­derner För­der­Zir­kel die Bil­dungs­po­li­tik zu einer Bestands­auf­nah­me der För­der­si­tua­ti­on auf, „damit die Miss­stän­de deut­lich wer­den und man Maß­nah­men­pa­ke­te schnü­ren kann“. „Wenn wir die Augen noch län­ger ver­schlie­ßen und den Kin­dern nicht nach­hal­tig hel­fen, dann hat das auch nega­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf unse­re Gesell­schaft und Wirt­schafts­kraft. Wir brau­chen ein Bil­dungs­sys­tem, das die indi­vi­du­el­le und best­mög­li­che För­de­rung ALLER Kin­der sicher­stellt.“, so die For­de­rung des FörderZirkels.

Aktionstag beim FörderZirkel Legasthenie und Dyskalkulie am 01.10.2021

Der För­der­Zir­kel lädt alle Inter­es­sier­ten, betrof­fe­ne Eltern, Leh­re­rin­nen und Leh­rer zum „Akti­ons­tag Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie“ am Frei­tag, dem 01. Okto­ber 2021 von 14.00 bis 16.00 Uhr herz­lich ein. Infor­mie­ren Sie sich über die The­men­be­rei­che Leg­asthe­nie (LRS) und Dys­kal­ku­lie (Rechen­schwä­che). Aus Anlass des 30-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums des För­der­Zir­kels erhal­ten Sie am Akti­ons­tag eine kos­ten­freie Info-Map­pe zu den The­men „Leg­asthe­nie“ und „Dys­kal­ku­lie“.

Weitere Informationen

För­der­Zir­kel Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie, Theo­dor-Cani­sius-Weg 13, 59846 Sun­dern-Allen­dorf, Tel. 02393–1498, E‑Mail: info@foerderzirkel.de

 

 

 

 

 

(Quel­le: Arbeits­kreis Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de