von

Sun­derner Auto­früh­ling setzt Erfolgs­kon­zept fort

Stellten das Programm des Autofrühlings vor: Jeroen Tepas (Stadtmarketing), Holger Hartmann (Systemhaus Hartmann), Franz Kaiser (Museumsverein Sundern), Christian Wortmann (Autodienst Wortmann). (Foto: Stadtmarketing)

Stell­ten das Pro­gramm des Auto­früh­lings vor: Jero­en Tepas (Stadt­mar­ke­ting), Hol­ger Hart­mann (Sys­tem­haus Hart­mann), Franz Kai­ser (Muse­ums­ver­ein Sun­dern), Chris­ti­an Wort­mann (Auto­dienst Wort­mann). (Foto: Stadt­mar­ke­ting)

Sun­dern. Zum Auto­früh­ling in Sun­dern, der Auto­sa­lon, Markt­stän­de, Old­ti­mer­kor­so und ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag ver­eint, wer­den am Sonn­tag, 17. April wie­der 10.000 Besu­cher in der Innen­stadt erwar­tet. „Der neu gestal­te­te Auto­Früh­ling hat im letz­ten Jahr unse­re Erwar­tun­gen voll erfüllt. Des­halb geht es in die­sem Jahr mit dem neu­en Kon­zept in die zwei­te Auf­la­ge“, erklär­te Stadt­mar­ke­ting­lei­ter Jero­en Tepas am Mon­tag bei der Pro­gramm­vor­stel­lung.

80 Old­ti­mer und 35 Markt­stän­de

So voll soll es auch beim Autofrühling 2016 werden. (Foto: Stadtmarketing)

So voll soll es auch beim Auto­früh­ling 2016 wer­den. (Foto: Stadt­mar­ke­ting)

14 Auto­häu­ser wer­den beim Auto­Früh­ling von 11 bis 18 Uhr auf den öffent­li­chen Park­plät­zen ent­lang der Röhr, am Franz-Josef-Tig­ges-Platz und auf m Dr. Josef-Klein­sor­ge-Platz 19 Auto­mar­ken und etwa 200 Aus­stel­lungs­fahr­zeu­gen prä­sen­tie­ren. „Hier kann man die neus­ten Trends ent­de­cken, sich infor­mie­ren und sein nächs­tes Auto aus­su­chen,” so Tepas. Mit dabei sind auch wie­der die über 80 Old­ti­mer, die um 14 Uhr als Kor­so durch die Fuß­gän­ger­zo­ne fah­ren und sich anschlie­ßend auf den Park­plät­zen an der Haupt­kreu­zung in Sun­dern auf­stel­len wer­den. Im gesam­ten Stadt­ge­biet sorgt der Sun­derner Ein­zel­han­del beim ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag ab 13 Uhr für Shop­ping­fie­ber mit tol­len Ange­bo­ten und neu­en Kol­lek­tio­nen. In der Fuß­gän­ger­zo­ne selbst bie­ten über 35 Markt­stän­de ein abwechs­lungs­rei­ches Ein­kaufs­er­leb­nis.

Musik mit Tom Wat­son und alles fürs leib­li­che Wohl

Rund 80 Oldtimer werden zu bestaunen sein. (Foto: Stadtmarketing)

Rund 80 Old­ti­mer wer­den zu bestau­nen sein. (Foto: Stadt­mar­ke­ting)

Der Musi­ker Tom Wat­son sorgt von 13 bis 18 Uhr auf der Büh­ne am Brun­nen für gute Musik und fröh­li­che Stim­mung. In sei­ner neu­en Show prä­sen­tiert er vie­le Klas­si­ker von Pop über Jazz bis Swing. Für den klei­nen oder gro­ßen Hun­ger bie­ten vie­le gas­tro­no­mi­sche Anbie­ter wie­der Lecke­rei­en an. Außer­dem haben die gemüt­li­chen Gast­stät­ten in der Innen­stadt ihre Ter­ras­sen geöff­net. Ein fri­sches Vel­tins oder auch alko­hol­freie Geträn­ke gibt es am Geträn­ke­wa­gen auf der Brü­cke am Levi-Klein-Platz. Die­ser Geträn­ke­wa­gen wird wie­der vom Muse­ums­ver­ein Sun­dern mit Unter­stüt­zung der Schüt­zen­bru­der­schaft Sun­dern betrie­ben. Auch das Muse­um „Alte Korn­bren­ne­rei“ hat ab 11 Uhr geöff­net. Hier gibt es His­to­ri­sches und Kurio­ses zu bestau­nen.

Röhr­pi­ra­ten betreu­en die Kin­der

Sundern_Stadtmarkting_Logo_10-14_4cAn die klei­nen Gäs­te ist auch gedacht wor­den: Die direkt an der Fuß­gän­ger­zo­ne gele­ge­ne Kin­der­be­treu­ungs­stät­te „Röhr­pi­ra­ten“ bie­tet von 14 bis 17 Uhr Kin­der­be­treu­ung und kos­ten­frei­es Kin­der­schmin­ken an. Des Wei­te­ren kön­nen die Kin­der sich auf dem Kin­der­ka­rus­sell (kos­ten­pflich­tig), beim Bun­gee­tram­po­lin (kos­ten­pflich­tig), oder der kos­ten­frei­en Hüpf­burg ver­gnü­gen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?