- Anzeige -

Sundern: CDU beantragt Verkauf des ehemaligen Übergangsheims am Thomas-Becket-Weg

Das ehe­ma­li­ge Über­gangs­heim am Tho­mas-Becket-Weg steht seit gerau­mer Zeit leer. Da der­zeit kei­ne Nut­zung sei­tens der Stadt vor­ge­se­hen ist, bean­tragt die Sun­derner CDU den Ver­kauf des Gebäu­des. (Foto: CDU-OV Sundern)

Sun­dern. Das Dop­pel­haus am Tho­mas-Becket-Weg 2/2a wur­de 1990 als Über­gangs­heim zur Unter­brin­gung für Obdach­lo­se, Woh­nungs­lo­se, Räu­mungs­be­trof­fe­ne und Flücht­lin­ge durch die LEG (Lan­des­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft Nord­rhein-West­fa­len für Städ­te­bau, Woh­nungs­we­sen und Ag) gebaut. 2015 ist die Zweck­bin­dungs­frist sowie der Treu­hand­ver­trag zwi­schen der LEG und der Stadt Sun­dern aus­ge­lau­fen, wodurch das Dop­pel­haus an die Stadt Sun­dern über­tra­gen wurde.

Seit geraumer Zeit Wohnungsleerstand

Sei­ner­zeit gab es Über­le­gun­gen die Immo­bi­lie zu ver­äu­ßern, dies hat­te sich jedoch auf­grund des Bedar­fes zur Unter­brin­gung von Flücht­lin­gen im Jahr 2015 und den Fol­ge­jah­ren erüb­rigt, so der CDU-Orts­ver­band Sun­dern. „Nun ste­hen die Woh­nun­gen jedoch seit gerau­mer Zeit leer. Das Gebäu­de befin­det sich optisch in einem schlech­ten Zustand und die Instand­hal­tung der Stadt ist sehr dürf­tig“, so Orts­vor­ste­her Georg Te Pass.

Zurzeit keine Nutzung vorgesehen – daher Verkauf beantragt

„Da für das Gebäu­de zur­zeit kei­ne Nut­zung sei­tens der Stadt vor­ge­se­hen ist und es sich zum opti­schen Schand­fleck ent­wi­ckelt, haben wir den Ver­kauf bean­tragt“, so das ört­li­che Rats­mit­glied Fabi­an Blo­me (CDU), der gemein­sam mit Georg Te Pass den Antrag an den Bür­ger­meis­ter ver­fasst hat. „Der Woh­nungs­markt in Sun­dern ist zur­zeit sehr ange­spannt, wes­halb sich Immo­bi­li­en­su­chen­de sicher­lich über die­ses Ange­bot freu­en wer­den und dar­aus etwas Schö­nes machen“, so Blo­me. Die CDU bit­tet den Antrag im nächs­ten Haupt- und Finanz­aus­schuss am 10. März zu behandeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: CDU-Orts­ver­band Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

2 Antworten

  1. Die bei­den haben sicher­lich auch schon einen Käu­fer bei der Hand, der sich freu­en wird.
    Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de