- Anzeige -

Straßenbeleuchtung in Sundern: Beleuchtungsmasten zur Standsicherheitsprüfung frei halten

Sun­dern. Am 13. Dezem­ber beginnt die Fir­ma Rei-Lux Prüf‑, Mess‑, Ver­fah­rens­tech­nik GmbH &Co. KG für die Stadt Sun­dern im Rah­men der Kon­troll­pflicht der Stand­si­cher­heit für die Stra­ßen­be­leuch­tung mit der Prü­fung an den Beleuch­tungs­mas­ten im gesam­ten Stadt­ge­biet. Die Durch­füh­rung wird ca. 14 Tage in Anspruch nehmen.

Standsicherheitsprüfung von 465 Beleuchtungsmasten

Geprüft wer­den in die­ser Zeit ins­ge­samt 465 Beleuch­tungs­mas­te auf ihre noch vor­han­de­ne Stand­si­cher­heit. In dem ange­wand­ten Ver­fah­ren wird eine Zug-/Druck­prü­fung vor­ge­nom­men, durch wel­che eine Be- und Ent­las­tungs­kenn­li­nie ermit­telt wird, die Aus­kunft über die Stand­si­cher­heit gibt. Die Wind­last wird hier­bei nach der DIN EN 40 berech­net. Nach bestan­de­ner Prü­fung wird von der Prüf­fir­ma eine Garan­tie der Stand­fes­tig­keit für 6 Jah­re gegeben.

Die Bür­ger der Stadt Sun­dern wer­den gebe­ten, die Beleuch­tungs­mas­ten frei zu hal­ten und zuge­wach­se­ne Leuch­ten frei zu schnei­den, damit die­se für die Prü­fung zugäng­lich sind.

Die Stadt Sun­dern bedankt sich für Ihre Mithilfe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de