- Anzeige -

Sternsinger sammeln für Flüchtlinge in Malawi

Die Sternsinger der Fanziskus-Xaverius-Gemeinde in Wennigloh. (Foto: Thomas Weber)
Die Stern­sin­ger der Fan­zis­kus-Xave­ri­us-Gemein­de in Wen­nig­loh. (Foto: Tho­mas Weber)

Wen­nig­loh. In den vie­len katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­den waren am Wochen­en­de wie­der die Stern­sin­ger unter­wegs. Auch die Stern­sin­ger der  St. Fran­zis­kus-Xave­ri­us-Gemein­de Wen­nig­loh hat­ten am Sonn­tag ihren gro­ßen Tag. Bereits mor­gens um 10 Uhr tra­fen sich die 35 Akti­ven im Pfarrheim.Von dort mach­ten sie sich im Gewand der Hei­li­gen Drei Köni­ge auf dem Weg. Unter dem Mot­to „Segen brin­gen – Segen sein“ zogen die Kin­der, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen geschmückt mit glän­zen­den Kro­nen von Haus zu Haus, sag­ten ihre Ver­se auf und schrie­ben mit wei­ßer Krei­de die bekann­te Segens­for­mel „20 * C + B + M + 14“ an die Haus­tü­ren. Dabei baten sie um eine Spen­de für die Flücht­lings­kin­der in Mala­wi. Am Abend hat­ten sie die stol­ze Sum­me von 1923,32 € für die Bedürf­ti­gen gesam­melt. Beson­de­rer Dank gilt nicht nur den Stern­sin­gern und Hel­fern, son­dern auch der Fir­ma Reha­tech­nik Hey­mer. Sie hat die Kos­ten für das gemein­sa­me Mit­tag­essen im Pfarr­heim übernommen.

Stern­sin­ger in Wen­nig­loh erfolgreich

 

Am Sonn­tag, den 5. Janu­ar, hat­ten die Stern­sin­ger der katho­li­schen St. Fran­zis­kus Xave­ri­us Gemein­de Wen­nig­loh ihren gro­ßen Tag. Bereits mor­gens um 10.00 tra­fen sich die 35 akti­ven im Pfarr­heim. Dort wur­den sie im Gewand der Hei­li­gen Drei Köni­ge auf dem Weg gebracht. Unter dem Mot­to „Segen brin­gen – Segen sein“ zogen die Kin­der, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen geschmückt mit glän­zen­den Kro­nen von Haus zu Haus, sag­ten ihre Ver­se auf und schrie­ben mit wei­ßer Krei­de die bekann­te Segens­for­mel „20 * C + B + M + 14“ an die Haus­tü­ren. Dabei baten sie um eine Spen­de für die Flücht­lings­kin­der in Mala­wi. Am Abend hat­ten sie die stol­ze Sum­me von 1.923,32 € für die Bedürf­ti­gen gesam­melt. Beson­de­rer Dank gilt nicht nur den Stern­sin­gern und Hel­fern son­dern auch der Fir­ma Reha­tech­nik Hey­mer. Sie hat die Kos­ten für das gemein­sa­me Mit­tag­essen im Pfarr­heim übernommen.

(Foto: Tho­mas Weber)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de