- Anzeige -

„Starke Frauen in starken Rollen“ – Kinoreihe im Neheimer Apollo-Kino geht weiter

Arns­berg. In der Kino­rei­he, „Star­ke Frau­en in star­ken Rol­len“ der Gleich­stel­lungs­stel­le der Stadt Arns­berg, die in Koope­ra­ti­on mit dem Apol­lo-Kino in Neheim durch­ge­führt wird, läuft am kom­men­den Mon­tag, 9.Januar, um 19 Uhr der Film „Respect“. Alle Bürger*innen sind herz­lich dazu ein­ge­la­den, der Ein­tritt beträgt auf allen Plät­zen 7,50 Uhr.

Zum Film:

Der Film behan­delt den Lebens­weg der Sän­ge­rin Are­tha Frank­lin. Die klei­ne Are­tha wur­de in eine wohl­ha­ben­de afro­ame­ri­ka­ni­sche Fami­lie hin­ein­ge­bo­ren. Durch Zufall wird ihr Gesangs­ta­lent im Alter von zehn Jah­ren ent­deckt,  als  sie  im Gos­pel­chor ihres Vaters singt. Nach vie­len müh­sa­men Jah­ren hat sie sich eine Kar­rie­re als inter­na­tio­na­ler Gesangs­star erar­bei­tet. Ihr Leben geht mit Miss­brauch in der Ehe und dem über­mäch­ti­gen Patri­ar­chat in der Musik­in­dus­trie ein­her, was schließ­lich im Hit „Respect“ von ihr ver­ar­bei­tet wurde.

Der Film zeigt die domi­nan­te Hal­tung der Män­ner in Are­tha Fran­k­lins Leben. Ihr Vater, genau wie spä­ter ihr ers­ter Ehe­mann, haben Aret­has Talent früh erkannt, sie als musi­ka­li­sche Kost­bar­keit für sich ent­deckt und besit­zen wol­len und dem­entspre­chend auch gegen alle Welt verteidigt.

Hintergrund:

Bei der Zusam­men­stel­lung des Pro­gramms der Kino­rei­he „Star­ke Frau­en in star­ken Rol­len“ legt die Gleich­stel­lungs­stel­le gro­ßen Wert auf eine aus­ge­wo­ge­ne Mischung von Fil­men: Hei­ter, trau­rig, lehr­reich, gesell­schafts­kri­tisch und vor allem mit frau­en­po­li­tisch rele­van­ten Inhal­ten. So sol­len die Film­in­hal­te ein Spie­gel­bild des­sen sein, was Frau­en in der Gesell­schaft erle­ben, füh­len, fürch­ten, ableh­nen oder auch anstre­ben. Das gesam­te Kino­pro­gramm für 2023 ist zu fin­den unter:  www.arnsberg.de/gleichstellung

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de