- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Stadtteilmanagement öffnet seine Türen in Hüsten

Arns­berg. Für die Umset­zung eines Stadt­teil­ma­nage­ments im Stadt­um­bau­ge­biet Hüs­ten, wel­ches Bestand­teil des „Inte­grier­ten Hand­lungs­kon­zept Hüs­ten“ ist, hat die Stadt Arns­berg Ende 2023 das Dort­mun­der Büro Stadt + Han­del beauftragt.

Die Maß­nah­me wird im Rah­men der Städ­te­bau­för­de­rung geför­dert. Nils Klee­mann, Lena Börs­t­ing und Eli­sa­beth Zes­sin bil­den das Stadt­teil­ma­nage­ment und sind Ansprech­part­ner bei Ange­le­gen­hei­ten rund um das Hüs­te­ner Zen­trum. Das Pro­jekt in Hüs­ten ist zunächst bis Ende 2025 befris­tet, eine Ver­län­ge­rung ist möglich.

Projekt zunächst bis Ende 2025

Die Haupt­auf­ga­be des Stadt­teil­ma­nage­ments besteht dar­in, die ziel­ori­en­tier­te Ent­wick­lung des Stadt­teil­zen­trums Hüs­ten durch Beglei­tung, Mode­ra­ti­on und Orga­ni­sa­ti­on von stadt­teil­re­le­van­ten Pro­zes­sen zu för­dern und als Ansprech­part­ner für Ideen und Pro­jek­te zu die­nen; Pro­blem­lö­sun­gen zu ent­wi­ckeln und durch Ver­ständ­nis der jeweils ande­ren Inter­es­sens­la­ge eine fun­dier­te Grund­la­ge für eine nach­hal­ti­ge Stadt­teil- und Stand­ort­ent­wick­lung zu schaffen.

Nachhaltige Stadtteil- und Standortentwicklung

„Nur mit gemein­sa­men Netz­werk­struk­tu­ren und die Ver­net­zung von unter­schied­lichs­ten Inter­es­sens­grup­pen, Akteu­rin­nen und Akteu­ren ist eine nach­hal­ti­ge und posi­ti­ve­re Ent­wick­lung des Stadt­teils Hüs­ten gewähr­leis­tet“, so Nils Klee­mann vom Stadt­teil­ma­nage­ment. Hier­zu zäh­len auch die Bera­tung und Ver­net­zung von Gewer­be­trei­ben­den. Das Stadt­teil­ma­nage­ment möch­te u.a. für Gewer­be­trei­ben­den the­men­spe­zi­fi­sche Ver­an­stal­tun­gen durch­füh­ren und wird sich in Kür­ze per­sön­lich bei den Gewer­be­trei­ben­den vor­stel­len. „Dafür haben wir eine klei­ne Umfra­ge erstellt, um die spe­zi­fi­schen Bedar­fe der Hüs­te­ner Gewer­be­trei­ben­de her­aus­zu­fin­den. Wir könn­ten uns in Hüs­ten gut einen Schau­fens­ter­work­shop vor­stel­len, aber wir wol­len nicht vor­grei­fen“, sagt Lena Börsting.

Unterstützung von Eigentümer:innen

Ein wei­te­res The­men­feld ist die Unter­stüt­zung der Eigen­tü­me­rin­nen und Eigen­tü­mer bei der Wie­der­ver­mie­tung leer­ste­hen­der Laden­lo­ka­le. Das Stadt­teil­ma­nage­ment hat bereits eine Lis­te der Leer­stän­de erstellt, um aktiv auf die Eigen­tü­me­rin­nen und Eigen­tü­mer zuge­hen zu kön­nen. Eli­sa­bet Zes­sin merkt an: „Natür­lich freu­en wir uns, wenn sich Eigen­tü­mer und Eigen­tü­me­rin­nen an uns wen­den! Das erleich­tert uns viel Recherchearbeit“

Förderung zur Aufwertung der Fassade

Immo­bi­li­en­ei­gen­tü­me­rin­nen und Immo­bi­li­en­ei­gen­tü­mer haben zudem die Mög­lich­keit, För­de­run­gen für die Auf­wer­tung ihrer Fas­sa­de zu erhal­ten. Über das Haus- und Hof­flä­chen­pro­gramm kön­nen 50 Pro­zent der Kos­ten geför­dert wer­den. Geför­dert wer­den unter ande­rem Fas­sa­den­an­stri­che, die Wie­der­her­stel­lung his­to­ri­scher Fas­sa­den- und Bau­de­tails, die Begrü­nung von Dach­flä­chen und Fas­sa­den sowie die Ent­sie­ge­lung und Begrü­nung von Frei­flä­chen. Die­se Maß­nah­men tra­gen nicht nur zum Wert­erhalt der Immo­bi­li­en bei, son­dern auch zu einem Wohl­füh­lam­bi­en­te und zur Stei­ge­rung der Lebens­qua­li­tät im Hüs­te­ner Zentrum.

Inter­es­sier­te wer­den gebe­ten, sich vor Beginn einer Maß­nah­me an das Stadteil­ma­nage­ment zu wen­den. Bereits begon­ne­ne Maß­nah­men kön­nen nicht geför­dert werden.

Individuelle Termine im Stadtteilbüro möglich

Wer Inter­es­se an den För­der­mög­lich­kei­ten hat oder sich aktiv an der Ent­wick­lung des Stadt­teils betei­li­gen möch­te, kann sich ger­ne an das Stadt­teil­ma­nage­ment wen­den. Ab sofort ist das Stadt­teil­ma­nage­ment jeden Diens­tag im Stadt­teil­bü­ro (Stadt­teil­bi­blio­thek Hüs­ten, Markt­stra­ße 3A) im Stadt­teil erreich­bar sein und lädt zu per­sön­li­chen Gesprä­chen ein. Indi­vi­du­el­le Ter­mi­ne kön­nen per Tele­fon oder per Mail ver­ein­bart werden.

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de