- Anzeige -

Stadtarchiv bietet außergewöhnlichen Adventskalender

Am Sonntag beginnt die Zeit der Adventskalender, Statt Schokolade bietet das Arnsberger Stadtarchiv alte Zeitungen, (Foto: Julien Christ  / pixelio.de)
Am Sonn­tag beginnt die Zeit der Advents­ka­len­der, Statt Scho­ko­la­de bie­tet das Arns­ber­ger Stadt­ar­chiv alte Zei­tun­gen, (Foto: Juli­en Christ / pixelio.de)

Arns­berg. Archiv und Weih­nach­ten? Wie passt das zusam­men? Wer das wis­sen möch­te, soll­te mal auf der Inter­net­sei­te des Arns­ber­ger Stadt- und Land­stän­de­ar­chivs vor­bei­schau­en. Hier fin­den Besu­cher für die letz­ten 24 Tage vor Weih­nach­ten an jedem Tag die ent­spre­chen­de Zei­tungs­aus­ga­be der West­fa­len­post oder der West­fä­li­schen Rund­schau aus dem Jah­re 1963. Da die Wochen­ta­ge nicht mit den dies­jäh­ri­gen über­ein­stim­men, kommt es beim 1./2., 7./8., 14./15 und dem 21./22. Dezem­ber zu Dop­pel­aus­ga­ben. Der Advents­ka­len­der – ab Sonn­tag, 1. Dezem­ber unter www.arnsberg.de/archiv – bie­tet vie­le span­nen­de Ein- und Rück­bli­cke in die Zeit vor genau 50 Jah­ren. Wer mag, kann zum Bei­spiel die vor­weih­nacht­li­chen Erwar­tun­gen, Schlag­zei­len und Pro­ble­me von damals mit den heu­ti­gen ver­glei­chen oder sich sogar, je nach Alter, an die eine oder ande­re Bege­ben­heit noch selbst erin­nern. Je nach Rech­ner­ge­schwin­dig­keit kann die Lade­zeit auf­grund der Daten­men­ge vari­ie­ren – jeder soll­te daher etwas Geduld mitbringen.

Im Stadt­ar­chiv lagern ins­ge­samt rund 2000 Zei­tungs­bän­de – von der Ein­zel­aus­ga­be bis zum kom­plet­ten Jah­res­band. Die Zei­tun­gen stam­men aus vier Jahr­hun­der­ten, die ältes­te – eine Aus­ga­be der „Ber­li­ni­schen Nach­rich­ten“ – ist aus dem Jahr 1742. Ab 1850/60 ist fast für jeden Tag bis heu­te eine Lokal­zei­tung vorhanden.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de