- Anzeige -

Stadt errich­tet prompt feh­len­de Beleuch­tung im Bereich Lin­den­stra­ße

Einer von zwei neuen beleuchtungsmasten, die jetzt den Fußweg ins Bruchhausener Wohngebiet Hude sicherer machen. (Foto: CDU)
Einer von zwei neu­en Beleuch­tungs­mas­ten, die jetzt den Fuß­weg ins Bruch­hau­se­ner Wohn­ge­biet Hude siche­rer machen. (Foto: CDU)

Bruch­hau­sen. Die Stadt Arns­berg instal­lier­te im Okto­ber zwei Beleuch­tungs­mas­ten im Bereich ‚Lin­den­stra­ße bis zur Trep­pen­an­la­ge Zum Arns­ber­ger Wald‘. Sie reagier­te damit prompt auf die Bit­te der CDU Bruch­hau­sen, in die­sem Bereich eine Aus­leuch­tung vor­zu­neh­men. Der Weg und die Trep­pen­an­la­ge zum Wohn­ge­biet ‚Hude‘ wer­den von den Bruch­hau­se­ner Bür­ge­rin­nen und Bür­gern sehr stark fre­quen­tiert. „Wir freu­en uns dar­über, dass nun der gesam­te Fuß­weg zur Hude aus­ge­leuch­tet wird. Das erhöht die Sicher­heit für die vie­len Fuß­gän­ger und vor allem die Kin­der, die den Weg nut­zen, um von der Hude zur Schu­le oder in den Kin­der­gar­ten zu gehen. Und dass dies mit Blick auf die ‚dunk­le­re Jah­res­zeit‘ inner­halb von 14 Tagen so schnell von der Stadt umge­setzt wur­de, ist schon vor­bild­lich,“ so der CDU-Vor­sit­zen­de Fried­rich-Karl-Hell­mann.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de