- Anzeige -

Spar­kas­sen­stif­tung will wahr­nehm­ba­rer und inter­ak­ti­ver werden

Der Stif­tungs­vor­stand Jür­gen Schwa­nitz und Ernst-Micha­el Sit­tig prä­sen­tier­te in die­ser Woche die neue Inter­net­sei­te der Spar­kas­sen-Stif­tung (Foto: Sparkasse)

Arnsberg/Sundern. In Arns­berg und Sun­dern enga­gie­ren sich vie­le Bür­ger ehren­amt­lich in viel­fäl­ti­gen Berei­chen und inves­tie­ren viel Zeit in unser gesell­schaft­li­ches Leben. Das Ehren­amt besitzt in unse­rer Regi­on einen hohen Stel­len­wert und ist in ihrer posi­ti­ven Wir­kung durch nichts ersetz­bar. Es benö­tigt aber in der einen oder ande­ren Aus­gangs­si­tua­ti­on eine geziel­te finan­zi­el­le Unter­stüt­zung, um sei­ne Kraft voll auszuschöpfen.

Aus die­sem Grund hat die Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern bereits im Jahr 2007 ihre eige­ne Spar­kas­sen-Stif­tung ins Leben geru­fen und in den letz­ten Jah­ren ratier­lich mit finan­zi­el­len Mit­teln aus­ge­stat­tet. Zu unse­rem 175-jäh­ri­gen Unter­neh­mens­ju­bi­lä­um im Jahr 2012 haben wir sie mit einem statt­li­chen Stif­tungs­ver­mö­gen von 10 Mil­lio­nen Euro an die Öffent­lich­keit über­ge­ben. Die Stif­tung der Spar­kas­se ist seit­dem ein wich­ti­ger Ansprech­part­ner zur Rea­li­sie­rung vie­ler regio­na­ler Vor­ha­ben geworden.

Stif­tungs­ver­mö­gen von 10 Mil­lio­nen Euro

„Unser Herz schlägt für die Regi­on. Wir sind mit den Men­schen, die in unse­rem Geschäfts­ge­biet woh­nen, eng ver­bun­den. Daher enga­gie­ren wir uns weit über unse­re kre­dit­wirt­schaft­li­chen Leis­tun­gen hin­aus. Wir über­neh­men und unter­stüt­zen ger­ne gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung“, erklärt Ernst-Micha­el Sit­tig, Vor­stand der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern. „Mit unse­rer Stif­tung möch­ten wir sicher­stel­len, lang­fris­tig gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment in Arns­berg und Sun­dern unter­stüt­zen zu kön­nen.“ Die Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern gehört mit ihrem Stif­tungs­ka­pi­tal von mitt­ler­wei­le mehr als 10 Mil­lio­nen Euro zu den gro­ßen Spar­kas­sen­stif­tun­gen in Nordrhein-Westfalen.

In den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren konn­te die Stif­tung Pro­jek­te und Vor­ha­ben mit einer Sum­me von rund 3 Mil­lio­nen Euro beglei­ten und unter­stüt­zen. Dabei flos­sen unter ande­rem in die Berei­che Jugend- und Alten­hil­fe 754.000 Euro, Bil­dung und Erzie­hung 676.000 Euro, Sport 481.000 Euro sowie Kunst und Kul­tur 414.000 Euro.

„Wir enga­gie­ren uns zum Nut­zen der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und der hei­mi­schen Wirt­schaft und stär­ken die Attrak­ti­vi­tät sowie die Lebens­qua­li­tät in unse­rem Geschäfts­ge­biet“, ergänzt Jür­gen Schwa­nitz, Vor­stand der Spar­kas­sen­stif­tung. Neu ist, dass die Spar­kas­sen­stif­tung künf­tig auch digi­tal sicht­bar und erreich­bar wird.

Attrak­ti­vi­tät und Lebens­qua­li­tät stärken

„Wir möch­ten einen neu­en Weg öff­nen, um mit uns in Kon­takt zu tre­ten. Wir wol­len noch wahr­nehm­ba­rer und inter­ak­ti­ver wer­den“, so Ernst-Micha­el Sit­tig. Über die neue Home­page der Spar­kas­sen­stif­tung (www.stiftung-spk-arnsberg-sundern.de) wird über geför­der­te Pro­jek­te und Maß­nah­men infor­miert. Eben­so kön­nen För­der­an­trä­ge für kon­kre­te Pro­jek­te oder Vor­schlä­ge für Pro­jek­te direkt und unkom­pli­ziert über die neue Home­page gestellt wer­den. Es ist auch geplant, eini­ge Pro­jekt­vor­schlä­ge über ein Bür­ger­vo­ting bewer­ten und somit inter­ak­tiv ent­schei­den zu las­sen. So schaf­fen wir die Mög­lich­keit, sich ganz unkom­pli­ziert mit einem Klick inter­ak­tiv zu beteiligen.

Ers­te Erfah­run­gen hat die Spar­kas­sen­stif­tung im letz­ten Jahr sam­meln kön­nen und Pro­jekt­vor­schlä­ge von eige­nen Beschäf­tig­ten oder direkt vor­ge­tra­ge­ne Pro­jekt­ideen wie z.B. das Kin­der-Insek­ten­buch „Klei­ne Welt ganz groß“, Hil­fe für Musi­ker in Not, e hoch drei, das Buch­pro­jekt Arns­ber­ger Feu­er­wehr in der NS-Zeit, Arns­bo­xen für Arns­ber­ger Grund­schü­ler, Anschaf­fung des neu­en DLRG-Ret­tungs­boo­tes in Lang­scheid, Som­mer­le­se-Club, Kin­der­fe­ri­en­be­treu­ung in Arns­berg oder freie Lern­or­te in den Stadt­bi­blio­the­ken Neheim, Arns­berg und Hüs­ten mit Spen­den und Spon­so­ring­bei­trä­gen zur Rea­li­sie­rung verholfen.

Ein ers­ter Schwer­punkt der Stif­tungs­för­de­rung im Jahr 2021 liegt im Bereich „Digi­ta­li­sie­rung der Ver­eins­ar­beit in der Pan­de­mie“. Ver­ei­ne, die neue Wege der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit ihren Mit­glie­dern auf­bau­en möch­ten und die hier­für Unter­stüt­zung benö­ti­gen, kön­nen sich bis zum 30.05.2021 um För­der­gel­der der Spar­kas­sen­stif­tung bewer­ben. Die­se stellt spe­zi­ell hier­für ein Bud­get von bis zu 10.000 Euro zur Ver­fü­gung. Über die Höhe der För­der­mit­tel für die ein­zel­nen Bewer­ber ent­schei­det der Stif­tungs­vor­stand bis zum 30.06.2021.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de