- Anzeige -

Senio­ren­bei­rat Sun­dern infor­miert über Coro­na und Schutz­imp­fung für Ältere

Sun­dern. Zu den The­men „Coro­na“ und „Schutz­imp­fung“ infor­miert jetzt der Senio­ren­bei­rat Sun­dern gebün­delt die Mitbürger*innen über 80 Jah­re aus Sun­dern. Die Infor­ma­tio­nen zum Ort und zu den Ter­mi­nen schickt das Gesund­heits­amt des Hoch­sauer­land­krei­ses in den nächs­ten Tagen den Per­so­nen zu, heißt es in der Infor­ma­ti­on des Seniorenbeirates.

Impf­in­for­ma­tio­nen vom Kreis

Der Impfort ist zur­zeit Ols­berg. Für Per­so­nen, die nicht in der Lage sind, selb­stän­dig oder als Mit­fah­rer nach Ols­berg zu kom­men, hat die GKV –der Spit­zen­ver­band der Kran­ken­kas­sen- fol­gen­de Emp­feh­lung. Der Haus­arzt kann eine Ver­ord­nung zu Über­nah­me der Kos­ten für den medi­zi­nisch not­wen­di­gen Trans­port zum Impfort bei der zustän­di­gen Kran­ken­kas­se ein­rei­chen. Eine vor­he­ri­ge Rück­spra­che mit Arzt und Kran­ken­kas­sen ist empfehlenswert.

Tipp zur Kostenübernahme

Die Mög­lich­keit einer Imp­fung durch den Haus­arzt oder einen in Sun­dern nie­der­ge­las­se­nen Arzt besteht nach Infor­ma­ti­on durch den Senio­ren­bei­rat Sun­dern vor­aus­sicht­lich ab Mitte/Ende März.

(Quel­le: Stadt Sun­dern / Senio­ren­bei­rat Sundern)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de