von

Selbst­si­cher­heit für Mäd­chen und jun­ge Frau­en

Arns­berg. Unter dem Mot­to  „Mit (Selbst)Sicherheit geht’s wei­ter…” bie­tet die Frau­en­be­ra­tungs­stel­le Arns­berg ein neu­es Grup­pen­an­ge­bot für Mäd­chen ab 14 Jah­ren und jun­ge Frau­en an.

Wenn man ein komi­sches Gefühl bekommt oder es Erleb­nis­se gibt, die Angst machen, ist es hilf­reich, zu wis­sen, wie man aus unan­ge­neh­men, pein­li­chen oder bedroh­li­chen Situa­tio­nen raus kommt. Es gibt vie­le unter­schied­li­che Ide­en, wie man ein NEIN zei­gen oder sagen kann. Man muss nicht beson­ders groß, stark oder mutig sein. Sich weh­ren und selbst behaup­ten zu kön­nen hat auch nichts mit Kampf­sport zu tun. In die­ser Grup­pe kann man üben, Situa­tio­nen ein­zu­schät­zen, das eige­ne Gefühl ernst zu neh­men und sich nichts gefal­len zu las­sen, was man selbst nicht möch­te. Dazu wird geübt, wie man sei­ne eige­nen Gren­zen deut­lich machen kann. Mäd­chen ler­nen, wie sie die eige­ne Stim­me, die Kör­per­waf­fen und den Wil­len ein­set­zen und sich Hil­fe holen. Sich selbst behaup­ten und NEIN zu sagen, ermu­tigt, stärkt, macht selbst­be­wusst und ist nicht schwer zu ler­nen.

  • Anmel­dung: Tel. 02931 2037 oder E-Mail beratung@frauen-hsk.de
  • Ter­min: Frei­tag, 13. April, 27. April, 4. Mai 2018,  15 – 16.30 Uhr
  • Kos­ten: 10,00 €
  • Lei­tung: Lena Baa­der, BA Sozia­le Arbeit
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?