von

Schö­ner Nach­mit­tag für Jubi­la­re der Huber­tus­schüt­zen

Ehrung der ältes­ten Teil­neh­mer des Jubi­lar­nach­mit­tags der Sun­derner Schüt­zen. (Foto: Schüt­zen)

Sun­dern. Alle zwei Jah­re sind die Jubi­la­re aller Kom­pa­ni­en der Sun­derner Schüt­zen­bru­der­schaft St. Huber­tus ein­ge­la­den, sich zu einem gemüt­li­chen Nach­mit­tag in der Schüt­zen­hal­le zu ver­sam­meln. In die­sem Jahr hat­te der Vor­stand in den advent­lich geschmück­ten Spei­se­saal ein­ge­la­den. Dort konn­te der 1. Bru­der­meis­ter Lud­ger Simon gut 90 Anwe­sen­de begrü­ßen.

Erin­ne­run­gen an Jubi­lä­um 1964

Bei Kaf­fee und Kuchen und – wer woll­te –  spä­ter einem Glas Bier saßen die Schüt­zen­ju­bi­la­re in ange­reg­ter Unter­hal­tung ver­tieft zusam­men und konn­ten den Mit­glie­dern des geschäfts­füh­ren­den Vor­stands und Kom­pa­nie­of­fi­zie­ren das ein oder ande­re Döne­ken erzäh­len. Dazu trug auch der von Man­fred Min­ner prä­sen­tier­te Dia­vor­trag bei. Des­sen gut aus­ge­wähl­ten Fotos, unter ande­rem von den Fest­ta­gen des 650-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums der Frei­heit Sun­dern im Jah­re 1964, rie­fen vie­le Erin­ne­run­gen in das Gedächt­nis der Anwe­sen­den zurück. An die­sem schö­nen Nach­mit­tag, bei dem sich die Vor­stands­frau­en der Schüt­zen treff­lich um das leib­li­che Wohl der Gäs­te küm­mer­ten, nahm auch der Ehren­prä­ses der Bru­der­schaft, Gott­fried Spring­mann, und Pfar­rer Mar­tin Vogt, teil. Die bei­den Bru­der­meis­ter ehr­ten zum Ende der Ver­an­stal­tung hin die drei ältes­ten Besu­cher. In die­sem Jahr durf­ten sich Alfons Blo­me, Wil­li Blo­me und Hans-Josef Brüg­gen­tisch über ein klei­nes Prä­sent freu­en.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?