- Anzeige -

Ruth-Cohn-Schule kooperiert mit Ski- und Kanu-Club

Noch ist es nur eine Trockenübung. Doch schon im Sommer wollen die Ruth-Cohn-Schüler mit Hilfe des kanuclubs und in den vom Förderverein angeschafften Booten auf der Ruhr paddeln. (Foto: Ruth-Cohn-Schule)
Noch ist es nur eine Tro­cken­übung. Doch schon im Som­mer wol­len die Ruth-Cohn-Schü­ler mit Hil­fe des Kanu­clubs und in den vom För­der­ver­ein ange­schaff­ten Boo­ten auf der Ruhr pad­deln. (Foto: Ruth-Cohn-Schule)

Hüs­ten. Noch sind es Tro­cken­übun­gen, die Schü­ler und Leh­rer aus Anlass der Ver­trags­un­ter­zeich­nung zwi­schen Ruth-Cohn-Schu­le und Ski- und Kanu-Club Neheim-Hüs­ten am Rand der Ruhr ver­an­stal­ten. Aber schon bald sol­len die­sen Tro­cken­übun­gen neue Erfah­run­gen und gemein­sa­me Erleb­nis­se folgen.

Auf der Ruhr Gemeinschaft und Natur erleben

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen Ski- und Kanu-Club und Ruth-Cohn-Schule. (Foto: RCS)
Unter­zeich­nung des Koope­ra­ti­ons­ver­trags zwi­schen Ski- und Kanu-Club und Ruth-Cohn-Schu­le. (Foto: RCS)

Der För­der­ver­ein der Ruth-Cohn-Schu­le hat ange­regt, ob nicht eine Aus­wei­tung des Kon­zepts der Klas­sen­fahr­ten für die Schü­ler för­der­lich sein könn­te. Bis­her neh­men die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­sen 5 bis 7 an jähr­li­chen mehr­tä­gi­gen Aben­teu­er­tou­ren mit Zel­t­über­nach­tung teil. Die gemein­sa­men Erleb­nis­se för­dern den Zusam­men­halt und die sozia­len Fähig­kei­ten. Auch der Ski- und Kanu-Club hat neben der För­de­rung der sport­li­chen Fähig­kei­ten und dem Wett­kampf die För­de­rung des Gemein­schafts­er­leb­nis­ses und der Wahr­neh­mung der Natur auf sei­ne Fah­nen geschrie­ben. „So fan­den Part­ner zusam­men, die mit unter­schied­li­chen Ansät­zen gemein­sa­me Inter­es­sen ver­fol­gen,“ berich­tet Schul­lei­te­rin Clau­dia Brozio.

Drei neue Canadier-Boote vom Förderverein

Der För­der­ver­ein der Ruth-Cohn-Schu­le stell­te der Schu­le drei neue Cana­di­er für je vier Per­so­nen zur Ver­fü­gung, die Dank des Koope­ra­ti­ons­ver­tra­ges nun von Schu­le und Ver­ein genutzt wer­den kön­nen. Bereits im Mai wer­den sie­ben Kol­le­gen der Ruth-Cohn-Schu­le durch den Ver­ein auf der Ruhr geschult, um anschlie­ßend beim Deut­schen Kanu­ver­band die wei­te­re Qua­li­fi­ka­ti­on zu durch­lau­fen. Im Som­mer wer­den dann die ers­ten Schü­ler­grup­pen den hei­mi­schen Fluss nicht nur von oben betrach­ten, son­dern ihre Grup­pe, ihre Stadt, ihre Umwelt ganz neu erfahren.
Links zu den Partnern:

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de