- Anzeige -

Runkelschnitzen und Martinszug in Enkhausen

Sundern/Enkhausen. Seit vie­len Jah­ren beginnt die Mar­tins­zeit in Enkhau­sen tra­di­tio­nell auf Müns­ter­manns Hof, am Sonn­tag vor dem Mar­tins­tag. Dort schnit­zen die Kin­der allein oder mit Unter­stüt­zung ihrer Eltern aus einer Run­kel­rü­be eine Later­ne. Dabei gibt es auch die Gele­gen­heit, die Tie­re auf einem rich­ti­gen Bau­ern­hof zu erle­ben und sich mit vie­len ande­ren Kin­dern und Eltern zu tref­fen. Eine Eltern­ge­mein­schaft küm­mert sich um eine Atmo­sphä­re zum Wohl­füh­len und sorgt für Waf­feln und Heiß­ge­trän­ke, Lecke­res vom Grill und Kalt­ge­trän­ke. Das Run­kel­schnit­zen fin­det am Sonn­tag, dem 6. Novem­ber, ab 14.00 Uhr, auf Müns­ter­manns Hof statt. Ein herz­li­ches Dan­ke­schön gilt auch im Namen von Kin­dern und Eltern allen Orga­ni­sa­to­ren, ganz beson­ders Irm­hild und Man­fred Schmidt, die nun schon seit vie­len Jah­ren ihren Hof für die­se schö­ne, zur Tra­di­ti­on gewor­de­ne Akti­on, zur Ver­fü­gung stellen.

Der Mar­tins­zug beginnt am Frei­tag, 11.11.2022, um 18.00 Uhr, am Spiel­platz zum Pröh­leken.  Das Sin­gen der Mar­tins­lie­der wird durch das Tam­bour­korps Enkhau­sen beglei­tet. Alle Kin­der aus Enkhau­sen, Tie­fen­ha­gen und Esting­hau­sen sind zu bei­den Ver­an­stal­tun­gen herz­lich eingeladen.

 

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de