- Anzeige -

Regio­nal­agen­tur unter­stützt Arbeits­agen­tur bei Kurz­ar­bei­ter-Bera­tung

Kreis. Die Regio­nal­agen­tu­ren wer­den ab sofort die Bun­des­agen­tur für Arbeit im Hin­blick auf die Erst­be­ra­tung zum The­ma Kurz­ar­bei­ter­geld ent­las­ten. Inter­es­sier­te Unter­neh­men erhal­ten somit ers­te Infor­ma­tio­nen zu den Vor­aus­set­zun­gen und dem Ver­fah­ren auch bei der Regio­nal­agen­tur, damit vie­le Betrie­be mit Kurz­ar­beit Kri­sen­zei­ten über­brü­cken kön­nen, wie die jet­zi­ge, bedingt durch das Coro­na­vi­rus.

Kurz­ar­beit für Betrie­be in Kri­sen­zei­ten

Die Vor­aus­set­zun­gen für Kurz­ar­beit sind, dass der Arbeits­aus­fall mit Ent­gelt­aus­fall wirt­schaft­li­che Ursa­chen hat oder auf einem unab­wend­ba­ren Ereig­nis beruht. Bei­spiels­wei­se, wenn Zulie­ferer­tei­le aus Chi­na feh­len oder eine Schlie­ßung des Betriebs nach behörd­li­cher Anord­nung erfolg­te. Wegen des hohen Bera­tungs­be­dar­fes von Unter­neh­men unter­stützt die Regio­nal­agen­tur Hell­weg-Hoch­sauer­land nun die Arbeits­agen­tur Mesche­de-Soest in der Klä­rung ers­ter Fra­ge­stel­lun­gen zum The­ma Kurz­ar­bei­ter­geld und dem not­wen­di­gen Anzei­ge­ver­fah­ren.

Regio­nal­agen­tur Hell­weg-Hoch­sauer­land unter­stützt

Ansprech­part­ner sind mon­tags bis don­ners­tags von 9 bis 16 Uhr und frei­tags von 9 bis 12 Uhr unter der Num­mer 02921/303499 Ursu­la Rode-Schäf­fer und Tho­mas Hen­ke. „Die recht­zei­ti­ge Anzei­ge der Kurz­ar­beit von Unter­neh­men aus dem Kreis Soest und dem Hoch­sauer­land­kreis muss aller­dings wei­ter­hin bei der Arbeits­agen­tur Mesche­de-Soest erfol­gen“, dar­auf wei­sen Ursu­la Rode-Schäf­fer sowie Tho­mas Hen­ke aus­drück­lich hin. Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Inter­net­sei­te https://www.arbeitsagentur.de/kurzarbeitergeld. Wei­te­re Info bie­tet auch die Inter­net­sei­te https://www.arbeitsagentur.de/datei/kug-corona-virus-infos-fuer-unternehmen_ba146368.pdf
Die Regio­nal­agen­tur wird geför­dert aus Mit­teln des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds und des Minis­te­ri­ums für Arbeit, Gesund­heit und Sozia­les des Lan­des NRW.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de