von

Pro­jekt Taschen­geld­bör­se war­tet auf Arbeits­auf­trä­ge

Arns­berg. Seit Febru­ar die­sen Jah­res kön­nen sich Senio­rin­nen bzw. Senio­ren und Jugend­li­che im Stadt­ge­biet durch die von der Geschäfts­stel­le Enga­ge­ment­för­de­rung geför­der­te und durch Julia Tohi­di-Sar­da­sht bege­lei­te­te „Taschen­geld­bör­se“ gegen­sei­tig unter­stüt­zen.

Bei­spie­le Hun­de­be­treu­ug und Gar­ten­ar­beit

Die ers­ten „Paa­re“ konn­te die Geschäfts­stel­le in der Woche vor Ostern bereits zusam­men­füh­ren. Gesucht wur­den unter ande­rem eine fle­xi­ble Betreu­ung für einen Hund sowie eine tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung für diver­se Gar­ten­ar­bei­ten – und wei­te­re Ein­la­dun­gen sind schon geplant. Die Geschäfts­stel­le Enga­ge­ment­för­de­rung wür­de sich sehr freu­en, wenn noch mehr Senio­rin­nen und Senio­ren ihre Chan­ce ergrei­fen wür­den, da aktu­ell sehr vie­le Jugend­li­che auf einen Arbeits­auf­trag war­ten. Nähe­re Infor­ma­tio­nen zur Taschen­geld­bör­se gibt es bei der Stadt Arns­berg, Geschäfts­stel­le Enga­ge­ment­för­de­rung, Jani­ne Mül­ler, Tele­fon­num­mer 02931 483367 oder unter j.mueller@arnsberg.de.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?