- Anzeige -

Projekt Heimat in Meschede: Workshop lädt Jugendliche ein, ihre Stadt zu gestalten

Zu ver­schie­de­nen Work­shops sind Jugend­li­che in Mesche­de ein­ge­la­den. (Foto: Car­ly Schmitt)

Mesche­de. Die eige­ne Traum­stadt ent­wer­fen, den öffent­li­chen Raum spie­le­risch und krea­tiv noch lebens­wer­ter machen, eine Hei­mat­mar­ke ent­wi­ckeln: Beim Work­shop „Pro­jekt Hei­mat: Gestal­te Dei­ne Stadt“ haben Jugend­li­che im Alter von 10 bis 16 Jah­ren unter Lei­tung von Künst­le­rin Car­ly Schmitt Gele­gen­heit, sich krea­tiv mit der eige­nen Umge­bung aus­ein­an­der­zu­set­zen. In den Räu­men und auf dem Gelän­de des Deut­schen Kin­der­schutz­bunds Orts­ver­ein Mesche­de e.V. sol­len in Koope­ra­ti­on mit der Kreis- und Hoch­schul­stadt Mesche­de im Rah­men ver­schie­de­ner Work­shops die Per­spek­ti­ve der Jugend­li­che auf ihre Stadt, ihre Wün­sche und Ideen sicht­bar werden.

Kursdauer: 16. Februar bis 6. April

Los geht es vom 16. Febru­ar bis 6. April, jeweils mitt­wochs (außer 2. März) von 15 bis 17 Uhr, mit dem Work­shop „Spie­le­ri­sche Stadt­er­kun­dung“. Hoff­nun­gen und Träu­me der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer für ihre Stadt sol­len durch „Com­mu­ni­ty Map­ping“ sicht­bar wer­den. So wird eine Kar­te erstellt, die die Stär­ken und Schwä­chen der eige­nen Stadt beleuch­ten soll. Beim „Urban Sket­ching“ wer­den All­tags­zeich­nun­gen direkt vor Ort ange­fer­tigt, die das Leben in der Stadt zu einem bestimm­ten Zeit­punkt abbilden.

Anmeldungen und weitere Informationen

Anmel­dun­gen für den kos­ten­frei­en Work­shop nimmt Jea­net­te Haus­berg, Lei­tung Kin­der­hort beim DKSB Mesche­de, unter 0291–14497-930 bzw. per E‑Mail an kinderhort@dksb-meschede.de ent­ge­gen. Vor Work­shop-Beginn wer­den die Teil­neh­men­den über die für das Ange­bot gel­ten­den Coro­na-Schutz­maß­nah­men informiert.

Das Ange­bot wird im Rah­men des „Akti­ons­pro­gramms Auf­ho­len nach Coro­na für Kin­der und Jugend­li­che“ durch den Bund und das Land Nord­rhein-West­fa­len (Minis­te­ri­um für Schu­le und Bil­dung des Lan­des NRW) geför­dert. Mehr Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sier­te auf der Inter­net­sei­te der Kreis- und Hoch­schul­stadt Mesche­de unter www.meschede.de/aktionsprogramm2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Meschede)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de