- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Positives Saisonfazit im E.ON Zukunftsland: E‑Roller in Arnsberg verabschieden sich in die Winterpause

Koope­ra­ti­on zwi­schen dem Ener­gie­ver­sor­ger E.ON und der Stadt Arns­berg: Seit März waren 25 elek­tri­sche Rol­ler im Stadt­ge­biet von Arns­berg im Ein­satz. (Foto: E.ON/Jörg Mettlach)

Arns­berg. Ein­fach digi­tal buchen, auf­stei­gen und damit nach­hal­tig ans Ziel kom­men: Mit die­sem Kon­zept brach­ten der Ener­gie­an­bie­ter E.ON und die Stadt Arns­berg im Sau­er­land im März 2023 gemein­sam ein E‑Roller Ange­bot zum Mie­ten an den Start. 25 rein elek­trisch betrie­be­ne Rol­ler waren in den ver­gan­ge­nen Mona­ten als Teil des Ener­gie­wen­de-Pilot­pro­jek­tes E.ON Zukunfts­land im Stadt­ge­biet von Arns­berg unter­wegs. Die­se ers­te Sai­son ging gera­de zu Ende – wit­te­rungs­be­dingt pau­siert das Ange­bot wäh­rend der Wintermonate.

Bilanz nach neun Monaten: Über 23.000 Minuten Fahrzeit und fast 7.000 gefahrene Kilometer

Wie die Jah­res­bi­lanz zeigt, waren die E‑Roller als kli­ma­freund­li­che Mobi­li­täts­al­ter­na­ti­ve in Arns­berg ein durch­schla­gen­der Erfolg. Das Ange­bot wur­de von den Kun­din­nen und Kun­den vor Ort über­aus rege genutzt und erfreu­te sich gro­ßer Beliebt­heit. Ins­ge­samt wur­den zwi­schen März und Novem­ber stol­ze 6.878 Kilo­me­ter auf den E‑Rollern zurück­ge­legt, 23.269 Minu­ten Fahrt­zeit – das ent­spricht mehr als 387 Stun­den – ste­hen zu Buche. Im Schnitt dau­ert eine Fahrt rund 17 Minu­ten. Kun­din­nen und Kun­den in Arns­berg haben damit dafür gesorgt, dass durch die Nut­zung der E‑Roller gegen­über dem her­kömm­li­chen Pkw-Ver­kehr CO2-Emis­sio­nen in Höhe von rund 690 Kilo­gramm ein­ge­spart wer­den konnten.

Klimaschonende und nachhaltige Mobilitätsalternative

Katha­ri­na Schwenz­fei­er, Team­lei­te­rin für Regio­na­li­sie­rung und Kun­den­bin­dung bei E.ON, erläu­tert: „Nach­hal­ti­ge Mobi­li­täts­an­ge­bo­te für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind ein zen­tra­ler Bestand­teil einer gelin­gen­den Ver­kehrs- und Ener­gie­wen­de und des­halb auch eine wich­ti­ge Säu­le im Rah­men des Pro­jek­tes E.ON Zukunfts­land. Mit unse­ren E‑Rollern haben wir das Ziel ver­folgt, eine zusätz­li­che kli­ma­scho­nen­de Fort­be­we­gungs­mög­lich­keit für den Stadt­ver­kehr in Arns­berg zu schaf­fen, ins­be­son­de­re für kur­ze Stre­cken. Die posi­ti­ve Reso­nanz und Akzep­tanz des Ange­bots beweist, dass die Men­schen im Sau­er­land das genau­so sehen.“

Alle Infor­ma­tio­nen zur Regis­trie­rung und Nut­zung der E‑Roller gibt es unter https://www.eon.de/e‑roller.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: E.ON)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de