- Anzeige -

Polizei zählt kreisweit 37 Vorfälle verursacht durch Orkan Xaver

Hoch­sauer­land­kreis.  Die Poli­zei in Mesche­de hat kreis­weit bis­her 37 Vor­fäl­le im Zusam­men­hang mit dem Orkan Xaver gezählt. In 33 Fäl­len han­del­te es sich um Gefah­ren­stel­len durch umge­stürz­te Bäu­me, her­ab­ge­fal­le­ne Äste, umge­fal­le­ne Bau­zäu­ne oder ähn­li­ches. Infol­ge von Eis­glät­te gab es zwei Ver­kehrs­un­fäl­len in Mesche­de und Schmal­len­berg. Ver­letzt wur­de dabei aber nie­mand. Bei dem weit über­wie­gen­den Teil der Ein­satz­an­läs­se ent­stan­den laut Poli­zei­be­richt auch  kei­ne Sach­schä­den. Einen Ver­letz­ten gab es ledig­lich bei einem Vor­fall in Grö­ne­bach, wo ein 19-jäh­ri­ger Mann beim Fest­zur­ren einer Lkw-Pla­ne von der wegen einer Wind­böe  hoch­schnel­len­den Pla­ne getrof­fen wur­de.  Er muss­te  sta­tio­när im  Kran­ken­haus bleiben.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de