- Anzeige -

Polizei warnt aktuell vor Tageswohnungseinbrüchen

(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)
(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)

Arns­berg. Ein­bre­cher waren am spä­ten Nach­mit­tag in Arns­berg und Neheim unter­wegs. Diens­tag schlu­gen sie laut Poli­zei­be­richt gleich zwei­mal in der Stra­ße „Zu den Gär­ten“ zu. Durch Auf­he­beln der Ter­ras­sen­tür gelang­ten sie jedes Mal in die Woh­nun­gen und durch­such­ten die­se. Schmuck, Bar­geld und einem Lap­top konn­ten sie dort erbeu­ten. Sogar mit zwei Ersatz­schlüs­seln für Pkw ent­ka­men die Täter im Libo­ri­weg in Neheim. Hier hat­ten die Ein­bre­cher ein Fens­ter im Erd­ge­schoss auf­ge­he­belt. Am Tag zuvor waren unbe­kann­te Täter auch in Hol­zen „Vorm Lüer“ durch eine Ter­ras­sen­tür in ein Haus ein­ge­drun­gen. Über die Beu­te dort lagen noch kei­ne Anga­ben vor.

Polizei rät: „Lassen Sie das Haus bewohnt aussehen!“

Die Poli­zei warnt drin­gend, gera­de in die­ser Zeit, beson­ders acht­sam zu sein. Poli­zei­spre­che­rin Bian­ca Scheer: „Ver­schlie­ßen sie Türen und Fens­ter, sichern sie sie gege­be­nen­falls geson­dert, las­sen sie das Haus bewohnt aus­se­hen, gera­de in den spä­ten Nach­mit­tags- und frü­hen Abend­stun­den und hal­ten sie in ihrer Nach­bar­schaft die Augen auf. Rufen sie die 110 an, wenn sie etwas Ver­däch­ti­ges bemerken.“

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de